Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

David Geffen – ein großzügiger Milliardär

Dass nicht alles stimmt, was der Volksmund behauptet, stellte gerade eben der amerikanische Milliardär David Geffen unter Beweis. An sich gelten die Superreichen als geizig, doch das trifft auf den Musik- und Filmproduzenten ganz sicher nicht zu. Er spendete gerade eben die stolze Summe von hundert Millionen Dollar an eine Universität, die schon zuvor von ihm Spenden mit einer Gesamtsumme von 300 Millionen Dollar erhalten hatte. Dabei handelt es sich um die University of California in Los Angeles, auch kurz UCLA genannt.

Was wird die UCLA mit der Spende von David Geffen finanzieren?

Von der UCLA wird bereits seit einiger Zeit der Plan zur Schaffung einer Akademie verfolgt, in denen Studenten auf das Studium gezielt vorbereitet werden können. Diese Akademie soll in einem zu renovierenden Gebäude auf dem Campus der Universität sowie in einem Neubau untergebracht werden. Nachdem die Finanzierung der Baumaßnahmen aufgrund der großzügigen Spende von David Geffen gesichert ist, kann die Akademie aktuellen Zeitplänen zufolge bereits im Schuljahr 2017/2018 die ersten 125 Interessenten aufnehmen.

Außerdem sollen mit den Spendengeldern Stipendien für junge Menschen aus einkommensschwachen Familien finanziert werden. Dieses Anliegen von David Geffen ist nicht neu, denn dafür gründete er bereits im Jahr 2012 einen Stipendienfonds, aus dem Studenten der Medizin eine Förderung bekommen können. Dieser Fonds wurde von David Geffen bei der Gründung mit einem Guthaben von 200 Millionen Dollar ausgestattet. In Bezug auf die Gewährung von Stipendien nimmt die Eliteuniversität in Los Angeles eine Spitzenposition ein, denn dort werden rund 40 Prozent der eingeschriebenen Studenten mit Zuschüssen gefördert.

Wer ist David Geffen?

David Geffen ist der aktuell größte Förderer der UCLA, an der jedes Semester mehr als 42.000 Studenten gezählt werden. Viele der Einrichtungen der UCLA tragen den Namen David Geffen, weil sie zu einem großen Teil von ihm finanziert wurden. Dazu zählen beispielsweise das einstige UCLA Geffen Playhouse und die David Geffen School of Medicine. David Geffen erblickte im Februar 1943 in New York City das Licht der Welt und verfügte laut Forbes im Jahr 2014 über ein Gesamtvermögen von knapp sieben Milliarden Dollar. Einen Großteil davon hat Geffen mit seiner Künstleragentur verdient, von der beispielsweise John Lennon, Neil Young, Cher und Aerosmith betreut werden. Im Jahr 1994 tat sich David Geffen mit Geffrey Katzenberg und Steven Spielberg für die Gründung des Filmstudios DreamWorks SKG zusammen. Aus diesem Hause stammen beispielsweise die Filme „Need for Speed“, die „Transformers“-Reihe, „Sindbad“, „Shrek“, „Der Soldat James Ryan“ und „Catch Me If You Can“.

Quellen: UCLA, imdb