Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Das One World Trade Center in New York wird 5 Jahre alt

Am 3. November 2014 wurde das One World Trade Center in New York City offiziell eröffnet. An diesem Tag durften auch die ersten Mieter in den Wolkenkratzer einziehen.

Das One World Trade Center bringt es auf eine Höhe von rund 541 Metern. Damit ist es der höchste Wolkenkratzer in den USA und landet in der weltweiten Rangliste der höchsten Gebäude auf dem sechsten Platz. Es ersetzte die beiden Türme des World Trade Centers, die bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 zerstört wurden. Das von vielen Einheimischen auch „Freedom Tower“ genannte Gebäude steht direkt neben dem „Ground Zero“, einer Gedenkstätte, die für die Opfer der Terroranschläge eingerichtet wurde.

Zahlen und Fakten rund um das One World Trade Center

Die höchste Etage im 1 WTC (das ist die offizielle Abkürzung der Gebäudebezeichnung) befindet sich auf einer Höhe von 406,6 Metern über dem Meeresspiegel. Die Nutzfläche von insgesamt rund 325.280 Quadratmetern verteilt sich auf 104 Etagen. Die einzelnen Etagen haben Geschossflächen zwischen 2.300 und 3.000 Quadratmetern. Das Fundament des Wolkenkratzers reichen 61 Meter in die Tiefe. Im One World Trade Center gibt es 73 Aufzüge. Darunter sind 54 Personenaufzüge der Gattung Schnellaufzug, die für eine Fahrt vom Erdgeschoss bis zur obersten Etage gerade einmal eine halbe Minute benötigen. Nach offiziellen Angaben wurden für den nach acht Jahren vollendeten Bau des 1 WTC rund 3,8 Milliarden US-Dollar aufgewendet. Entworfen wurde der Wolkenkratzer vom Architekturbüro Skidmore, Owings und Merrill unter der Führung des Architekten David Childs. Er nutzte als Vorlage einen Entwurf von Daniel Libeskind.

Welche baulichen Besonderheiten hat das One World Trade Center?

Aus Sicherheitsgründen wurde die ursprünglich geplante Lage des 1 WTC um einige Meter verschoben. Ursache war der Wunsch nach einer größeren Distanz zu angrenzenden Straßen. Deshalb musste auch der bereits gesetzte und 20 Tonnen schwere Grundstein nach der feierlichen Grundsteinlegung noch einmal verschoben werden. Bis zu 20. Etage besitzt das One World Trade Center einen speziellen Schutzmantel gegen Angriffe vom Boden aus. Die tragenden Stahlelemente des Wolkenkratzers besitzen eine überdurchschnittlich starke Brandschutzbeschichtung. Diese Besonderheit resultierte aus den Ergebnissen der Ermittlungen zum Einsturz der Zwillingstürme am 11. September 2001. Dabei hatten sich die Stahlträger als die Schwachstelle der Gebäude herausgestellt. Auch die Treppenhäuser im Kern des neuen World Trade Center besitzen einen verstärkten Schutz. Zudem sind sie geräumiger als die der einstigen Zwillingstürme, um auch größeren Menschenmengen im Ernstfall die Flucht aus dem Gebäude zu Fuß zu ermöglichen.

Quelle: Durst Organization, Port Authority