Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Céline Dion hat neue Shows in Las Vegas abgesagt

Strip Sign of Las Vegas

Céline Dion veröffentlichte die Nachricht über die abgesagten Shows im neuen Resorts World Theater in Las Vegas auf ihrer offiziellen Website am 19. Oktober 2021.

Nach den bisherigen Erkenntnissen betreffen die Konzertabsagen von Céline Dion bisher nur die Shows, die im Resort World Theater in Las Vegas geplant sind. Eine konkrete Aussage zur Fortsetzung der „Courage World Tour“ scheint derzeit noch nicht möglich zu sein. Dort gibt die Sängerin auf ihrer Website nach wie vor die Fortsetzung am 9. Mai 2022 an. Dadurch wird es schwierig bis unmöglich, Ersatztermine für die abgesagten Shows in Las Vegas vom 5. Bis 20. November 2021 sowie vom 19. Januar bis zum 5. Februar 2022 zu finden. Deshalb können Interessenten, die ihre Tickets direkt über Resorts World Las Vegas und das Portal axs gekauft haben, ihre Karten gegen eine volle Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Wurden diese per Kreditkarte bezahlt, erfolgt die Kaufpreiserstattung automatisch in den nächsten vier Wochen.

Welche Gründe sind für die Showabsagen von Céline Dion verantwortlich?

Nach den offiziellen Angaben von Resorts World Las Vegas haben die Absagen medizinische Gründe. Céline Dion leidet danach unter starken Muskelkrämpfen, die ihr eine Teilnahme an den aktuell laufenden Proben unmöglich machen. Derzeit sucht das Betreuerteam noch nach den Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten für die Muskelkrämpfe. Céline Dion selbst bedauert die notwendigen Absagen sehr und brachte wörtlich in einem Statement Ihre Enttäuschung zum Ausdruck, das gesamte Team und die Fans durch ihre gesundheitlichen Probleme „im Stich lassen“ zu müssen. Die Konzertveranstalter rund um Concerts West und Resorts World Las Vegas übermittelten Genesungswünsche und beteuerten, die Sängerin nach ihrer Genesung zeitnah bei der Festlegung neuer Showtermine zu unterstützen.

Wissenswertes rund um die Sängerin Céline Dion

Die weltbekannte Ausnahmesängerin erblickte unter dem vollen bürgerlichen Namen Céline Marie Claudette Dion im März 1968 das Licht der Welt. Ihr musikalisches Talent wurde vor allem von ihrem Bruder Jacques gefördert. Ihr erstes Studioalbum erschien im Jahr 1981 mit dem Titel „La voix du bon Dieu“. Bereits im Jahr 1983 holte sie in Frankreich ihre erste Goldene Schallplatte. Der Einstieg in die Albumcharts in den USA, Kanada und Großbritannien gelang 1990 mit dem Album „Unison“. Ihre bisher erfolgreichste Single mit dem Titel „My Heart Will Go On“ erschien im Jahr 1997 als Soundtrack zur Neuverfilmung von „Titanic“. Zu ihren jüngsten Werken gehört das Studioalbum „Courage“, das 2019 in drei Ländern den Sprung bis auf den Spitzenplatz der Albumchartes schaffte. Das bisher erfolgreichste Studioalbum erschien 1997. „Let’s Talk About Love“ landete in sieben Ländern auf dem Spitzenplatz und blieb in den USA 84 Wochen und in Großbritannien 83 Wochen in den Albumcharts. In der Schweiz und in Großbritannien gab es für die Verkaufszahlen jeweils 6 x Platin.

Quelle: offizielle Website von Cèline Dion, offizielle Charts