„Avengers: Endgame“ hält bereits drei Dutzend Rekorde

Obwohl der Actionfilm „Avengers: Endgame” gerade einmal zehn Tage läuft, hat er bereits das Sechsfache des Produktionsbudgets eingespielt. Außerdem holte sich der Film inzwischen schon zahlreiche All-Time-Rekorde.

Schon die Ticketverkäufe für die Vorpremieren und die Umsätze am Premierenwochenende ließen ahnen, welches gewaltige wirtschaftliche Potential in dem Film „Avengers: Endgame“ steckt. Bereits in den ersten Tagen fielen viele Rekorde. Mittlerweile hat sich das Action-Abenteuer in 36 Kategorien auf den Spitzenplatz geschwungen. Damit wurden die Filme „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ (13 Rekorde) und „Titanic“ (6 Rekorde) auf die Plätze 2 und 3 der All-Time-Liste der Filme mit den Rekorden in den meisten Kategorien verwiesen.

Bei „Avengers: Endgame“ könnten Rekorde in weiteren Kategorien folgen

Bei den Gesamtumsätzen in den USA ist aktuell „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ mit knapp 936,7 Millionen Dollar der Rekordhalter. Nach den ersten Angaben zu den Umsätzen am ersten Maiwochenende 2019 hat „Avengers: Endgame“ zwei Drittel dieser Summe bereits in den ersten zehn Tagen eingespielt. Es sieht also danach aus, als könnte auch dieser Rekord fallen. Die Macher von „Avatar“ müssen um ihren Rekord bei den weltweiten Umsätzen zittern. Sie verzeichneten im Jahr 2009 einen Gesamtumsatz von rund 2,788 Milliarden Dollar. Nach den aktuellen Hochrechnungen bringt es „Avengers: Endgame“ bis zum 5. Mai 2019 weltweit bereits auf knapp 2,189 Milliarden Dollar. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Film mit Robert Downey und Chris Hemsworth „Avatar“ während der Spielzeit noch überflügelt, ist also sehr hoch. Das legen die Statistiken nahe, denn in den ersten beiden Wochen kommen in der Regel etwa 35 bis 40 Prozent der Umsätze über die gesamte Spielzeit hinweg zusammen. Schon die bisher vorliegenden Umsatzzahlen belegen, dass die rund 356 Millionen Dollar Produktionskosten für die Macher einen respektablen Gewinn bringen.

Wie sehen die Zahlen bei „Avengers: Endgame“ in den einzelnen Ländern aus?

Die amerikanischen Kinogänger haben für die Tickets für „Avengers: Endgame“ bisher rund 619,7 Millionen Dollar bezahlt. Nach dem fulminanten Premierenwochenende mit 357,1 Millionen Dollar brachte das zweite Wochenende (3. bis 5. Mai) noch einmal rund 142 Millionen Dollar in den USA ein. Zu den Auslandsumsätzen mit einer bisherigen Gesamthöhe von rund 1,57 Milliarden Dollar leistete China mit einer reichlichen halben Milliarde Dollar den mit Abstand größten Beitrag. Den zweiten Platz sichert sich Großbritannien mit etwas mehr als 70 Millionen Dollar. Auf dem dritten Rang landet Südkorea mit rund 64 Millionen Dollar. Die Plätze 4 und 5 belegen Mexiko und Brasilien. In Deutschland kamen bereits bis zum 2. Mai 2019 Umsätze in Höhe von umgerechnet 37,1 Millionen Dollar zusammen.

Quelle: Box Office