Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Aschenputtel-Ausstellung auf Schloss Moritzburg ein voller Erfolg

Am vergangenen Sonntag ist die Aschenputtel-Ausstellung auf Schloss Moritzburg zu Ende gegangen. Das Schlösserland Sachsen teilte mit, dass in den vergangenen vier Monaten gut 130.000 Gäste gezählt werden konnten, die die neu gestaltete Ausstellung besucht haben. Kein Wunder, mussten die Fans doch zuvor ganze zwei Jahre auf die Ausstellung unter dem Titel „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ warten. Der gleichnamige Film wurde einst in der Region rund um Schloss Moritzburg gedreht, wie wir bereits berichteten.

Veranstalter mit Aschenbrödel-Ausstellung zufrieden

Christian Striefler, Schlösser-Chef in Sachsen, war am Ende der Ausstellung sehr zufrieden. Er erklärte, man sei insgesamt sehr zufrieden mit den Besucherzahlen gewesen und dass die Gäste die Anstrengungen der Veranstalter so gut zu würdigen wussten. Deshalb werde man „Aschenbrödel auf Schloss Moritzburg hüten wie einen Schatz“. Bereits ab dem 12. November 2016 wird die Ausstellung rund um den Kultfilm wieder eröffnet werden.

Ab März gibt es eine neue Ausstellung auf Schloss Moritzburg

Derzeit jedoch müssen Besucher sich noch etwas gedulden. Schloss Moritzburg ist wegen Umbauarbeiten geschlossen. Man tauscht gerade die Exponate der Aschenbrödel-Ausstellung gegen die „Schätze der Wettiner“ aus. Diese hatte man vor über 20 Jahren im Moritzburger Wald entdeckt. Bereits ab dem 18. März öffnet die neue Ausstellung auf Schloss Moritzburg ihre Pforten und man erhofft sich einen ebenso großen Erfolg, wie bei der Aschenbrödel-Ausstellung.

Quelle: MDR