95 Jahre Muttertag in Deutschland

Am heutigen Sonntag ist Muttertag und das dürfte anhand der massiven Werbung in den vergangenen Tagen wohl kaum jemandem entgangen sein. Was deutlich weniger publik gemacht wurde, ist, dass der Muttertag in Deutschland seinen 95. Geburtstag feiert.

Die Geschichte des Muttertages in Deutschland

Der erste deutsche Muttertag wurde am gefeiert. Begründet wurde er unter anderem durch den Vorsitzenden des Verbandes Deutscher Blumengeschäftsinhaber, Rudolf Knauer. Man begann damals damit, den Muttertag mit Plakaten in Schaufenstern und kleineren Veranstaltungen zu feiern und gestaltete den Tag bewusst unpolitisch. Drei Jahre später begann man, die Propagierung des für Mütter so wichtigen Tages an die Arbeitsgemeinschaft für Volksgesundung zu übertragen. Ziel war es, die Schulen, aber auch die Kirchen dafür zu gewinnen, den Muttertag zu feiern. Die Regierung sollte ihn sogar als offiziellen Feiertag am festlegen.

Kurz darauf wurde die Idee des Muttertages mit der „germanischen Herrenrasse“ verknüpft und Mütter, die besonders viele Kinder hatten, wurden als Heldinnen des Volkes gefeiert. Sie sollten den „arischen Nachwuchs“ fördern. Offiziell zum Feiertag erklärt wurde der Muttertag in Deutschland 1933, so dass er zwar schon seit 95 Jahren gefeiert, aber erst seit 85 Jahren offizieller Feiertag ist.

Allerdings feierte man den Muttertag 1933 am dritten Sonntag im Mai. Damals wurden die religiös anmutenden Mütterweihen absichtlich auf zehn Uhr am Sonntagvormittag gelegt, um den christlichen Feierlichkeiten Konkurrenz zu machen. 1938 führte man zudem das Ehrenkreuz der Deutschen Mutter ein, das am 21. Mai 1939 erstmals verliehen wurde.

Muttertag im geteilten Deutschland

Im geteilten Deutschland bekam der Muttertag nach dem Zweiten Weltkrieg unterschiedliche Bedeutung beigemessen. Während in der ehemaligen DDR der Muttertag nicht begangen wurde, fand er in der BRD am zweiten Sonntag im Mai statt. Der erste Muttertag der BRD war aber der Muttertag 1950, da der Muttertag zuvor am stattfand, aber die erfolgte.

Bis heute ist der Muttertag kein gesetzlicher Feiertag. Es gibt allerdings eine Sonderstellung, was den Blumenverkauf am Sonntag angeht. In der Regel dürfen die Blumenläden am Muttertag nämlich öffnen. Ausnahmen gelten in Baden-Württemberg, wo die Blumenläden nicht öffnen dürfen, wenn der Muttertag mit einem gesetzlichen Feiertag auf einen Tag fällt. Das war 2008 der Fall, als Muttertag und Pfingstsonntag zusammenfielen.

Quelle: Wikipedia