Zwei Bundesländer üben Kritik an der Regelung der Sommerferien

Wie die Nachrichtenagentur dpa mitteilte, wollen zwei Bundesländer eine Änderung bei der Regelung der Sommerferien in Deutschland beantragen.

Der Antrag auf die Änderungen der Termine der Sommerferien in Deutschland soll bei der Konferenz der Kultusminister gestellt werden, die am 17. und 18. Oktober 2019 stattfindet. Als Antragsteller haben sich Berlin und Hamburg zusammengetan.

Warum wollen sie Änderungen der Sommerferien in Deutschland?

Nach Meinung der Kultusminister von Hamburg und Berlin soll der Zeitraum verkürzt werden, auf den sich die Sommerferien in Deutschland verteilen. Als Grund geben beide Kultusminister an, dass nur so alle Schüler bundesweit vergleichbare Chancen bei der Ablegung der Abiturprüfungen haben. Die Schulen haben häufig Probleme, sich bei den ständigen Verschiebungen an die zentral festgelegten Prüfzeiträume zu halten. Doch die Kultusminister von Hamburg und Berlin geben noch einen anderen Grund an. Durch das Rotationsprinzip bei der zeitlichen Lage der Sommerferien kommt es zu gravierenden Änderungen der Länge eines Schuljahres. Das macht es den Direktoren und Lehrern schwer, die Lehrpläne in den Schuljahren zu erfüllen, die durch den Wechsel besonders kurz ausfallen. Allerdings stoßen die Wünsche der Hamburger und Berliner bei den Kultusministern vieler Bundesländer auf erheblichen Widerstand. Eine schnelle Änderung müssen Eltern schulpflichtiger Kinder auch wegen der langfristigen Regelungen der Sommerferien nicht befürchten.

Welche Vor- und Nachteile hätten verengte Spielräume für die Sommerferien?

Nach den aktuellen Regelungen ist es teilweise unmöglich, einen gemeinsamen Urlaub mit Verwandten zu machen, wenn die Kinder in verschiedenen Bundesländern die Schule besuchen. So beginnen beispielsweise im kommenden Jahr die Sommerferien in Berlin bereits am 25. Juni und enden am 7. August. In Baden-Württemberg starten die Schulferien erst am 30. Juli und enden am 12. September. So verteilte Familien hätten lediglich die Chance auf eine gemeinsame Urlaubswoche. Der Vorteil der aktuellen Regelung liegt vor allem im Bereich des Verkehrs und der Tourismuswirtschaft. Die deutsche Tourismusindustrie profitiert von einer verlängerten Feriensaison. Außerdem bestand das ursprüngliche Ziel der unterschiedlichen Start- und Endtermine der Sommerferien darin, gigantische Staus auf den Autobahnen zu vermeiden.

Quelle: dpa