Ziele für Erlebnishungrige: Die Pilatusbahn in der Schweiz

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, aus denen die Deutschen keinen Urlaub in weiter Ferne machen wollen. Neben dem Inlandsurlaub sind auch Ausflüge in die Nachbarländer beliebt. Eine interessante Erfahrung ist eine Fahrt mit der Pilatus-Bahn.

Die Pilatusbahn in der Schweiz darf einen Rekord für sich in Anspruch nehmen. Sie ist momentan die steilste Zahnradbahn der Welt. Dafür sorgt eine Neigung der Trasse, die stellenweise 48 Prozent beträgt. Insgesamt überwindet sie auf der rund 4,6 Kilometer langen Strecke einen Höhenunterschied von 1.637 Metern.

Wissenswerte Fakten rund um die Pilatusbahn

Der tiefste Punkt der Pilatusbahn befindet sich auf 440 Metern über dem Meeresspiegel in Alpnachstad. Den höchsten Punkt bildet der Pilatus Kulm. Er liegt 2.073 Meter über dem Meeresspiegel. Die Fahrt geht durch insgesamt ein halbes Dutzend Tunnel. Beim Start in Alpnachstad folgt der erste Tunnel nach einem Zwischenstopp in Wolfort. Der nach dem Ort benannte Tunnel bringt es auf eine Länge von 40 Metern. Kurz darauf folgen der Untere Spycher (47 Meter) und der Obere Spycher. Er stellt mit 97 Metern den längsten Tunnel der Pilatusbahn dar. Nach weiteren Zwischenstopps in Ämsigen und Mattalp folgen der Tunnel Rosegg (44 Meter), der Tunnel Eselwand (50 Meter) und der Fleimentunnel mit reichlich 55 Metern Länge. Schon seit dem Jahr 1937 nutzt die Pilatusbahn Triebwagen mit Elektromotoren. Eigens dafür wurde 1936 eine Fahrleitung installiert. Die erste Fahr der Pilatusbahn fand im August 1888 statt.

Fahrten mit der Pilatusbahn sind nicht ganz billig

Tickets für die Fahrt von Alpnachstad auf den Pilatus Kulm und zurück kosten pro Erwachsenen 72 Schweizer Franken. Für Kinder zwischen 6 und 15 Jahren werden 36 Schweizer Franken fällig. Für Fahrten von Alpnachstad und Ämsigen und zurück kostet die Tickets für Erwachsene 15 Schweizer Franken und für Kinder 12,50 Schweizer Franken. Wer einen längeren Urlaub in der Region verbringen und mehrere Fahrten mit der Pilatusbahn machen möchte, kann also unter Umständen sogar mit einer Jahreskarte besser beraten sein. Dafür werden pro Erwachsenem 279 Schweizer Franken fällig. Bei Gruppen ab zehn Personen reduziert sich der Fahrpreis für die gesamte Strecke auf 57,60 Schweizer Franken pro Person (Kinder 28,80 CHF). Wer noch 2019 die Fahrt mit der Pilatusbahn planen möchte, sollte beachten, dass der Betrieb vom 21. Oktober bis zum 8. November 2019 aufgrund umfangreicher Wartungsarbeiten eingestellt wird.

Quelle: Pilatus Bahnen AG