Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d485767101/htdocs/alltagsmagazin/wp-content/plugins/seo-wordpress/seo-rewritetitle-class.php on line 17
Wohntraumstudie 2018: Wer bevorzugt welche Lage? | Alltagsmagazin.de

Wohntraumstudie 2018: Wer bevorzugt welche Lage?

Gerade eben hat die Interhyp die Ergebnisse der diesjährigen Wohntraumstudie veröffentlicht. Sie gibt Auskunft, welche Wohnlagen derzeit besonders begehrt sind. Dabei wurden interessante Zusammenhänge gefunden.

Die Wohntraumstudie wurde erstmals im Jahr 2011 durchgeführt. Im Jahr 2018 gab es eine Neuerung, denn die Fragen für die Studie wurden erstmals auf der Basis von tiefenpsychologischen Interviews entwickelt. Für die Studie kooperierte die Interhyp mit dem Rheingold Institut.

Welche Resultate brachte die Wohntraumstudie 2018?

Eines der wichtigsten Ergebnisse ist die Tatsache, dass den befragten Deutschen der Wohnsituation fast genauso viel Bedeutung beimessen wie der Gesundheit. Dabei waren sich die Probanden ziemlich einig bei den Grundansprüchen an ihr Zuhause. Jeweils 97 Prozent der Befragten gaben die Privatsphäre und den sicheren Rückzugsort als Grundanspruch an. Bei 98 Prozent rangieren Geborgenheit und Gemütlichkeit ganz vorn. Aktuell wohnen rund zwei Drittel aller Deutschen in einem Mehrfamilienhaus, welches schon mehr als drei Jahrzehnte auf dem Gemäuer hat. 56 Prozent der Befragten leben in Wohnungen, die kleiner als hundert Quadratmeter sind. Bei der aktuellen Wohnzufriedenheit gibt es erhebliche Unterschiede bei den deutschen Metropolen. Auf dem Spitzenplatz landet Stuttgart. Danach folgen Berlin und Leipzig. Die Schlusslichter im Punkt Wohnzufriedenheit sind bei der Wohntraumstudie 2018 Hamburg und Frankfurt.

Welche Aspekte sind bei der Standortwahl wichtig?

Bei 96 Prozent der Befragten spielen nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten eine bedeutende Rolle. Bei 94 Prozent der Probanden muss die neue Wohnung eine angenehme Aussicht bieten und außerdem die Erholung in der freien Natur in der Nähe ermöglichen. Neun von zehn Befragten legen zusätzlich Wert auf angenehme Nachbarn. Am kompromissbereitesten sind die Deutschen bei der Wohnungssuche in Bezug auf die Raumaufteilung. Bei der Höhe der Miete würden nur 38 Prozent der Teilnehmer an der Wohntraumstudie Kompromisse machen. Sechs von zehn Probanden wünschen sich ein frei stehendes Eigenheim, aber nur 26 Prozent konnten sich bisher diesen Traum erfüllen. Beim Traumobjekt landet das Bauernhaus vor dem Bungalow, dem Penthouse und dem Loft. Zwei Drittel der Deutschen legen großen Wert auf einen Balkon und knapp drei Viertel möchten am liebsten einen Garten haben.

Mitten in der Großstadt möchten nur 16 Prozent der Deutschen leben. Kleinere und mittlere Städte sind mit 32 Prozent wesentlich beliebter. Aber auch Wohnungen und Häuser in den sogenannten Speckgürteln der Großstädte landen auf der Wunschliste weit oben. Familien bevorzugen eher vorstädtische oder ländliche Regionen, während Senioren und Singles lieber in der Stadt leben wollen. Hier spielen die vorhandenen Infrastrukturen eine wichtige Rolle.

Quelle: Interhyp AG