Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

September 2021: Mehrere Jubiläen rund um die Hochschulbildung

Student watching online video lesson

Am 1. September 2021 ist es genau ein halbes Jahrhundert her, dass das Bundesgesetz zum BAföG als Förderung der Studierenden in Deutschland in Kraft trat. Zudem gibt es Jubiläen bei einigen Hochschulen.

Die Geschichte der wirtschaftlichen Förderung von studierenden jungen Menschen in Deutschland reicht bis ins Jahr 1957 zurück. Zuerst griff das „Honnefer Modell“, aus dem kein Rechtsanspruch abgeleitet werden konnte. Am 1. September 1971 wurde es vom Bundesgesetz über die individuelle Förderung der Ausbildung, kurz BAföG, abgelöst, das auch einen Rechtsanspruch beinhaltete, der allerdings vom Einkommen der Studierenden sowie deren Lebensgefährten und Eltern abhängig ist.

Wie präsentiert sich der rechtliche Status von BAföG?

Das Ausbildungsförderungsgesetz zählt nach dem Paragrafen 68 des Sozialgesetzbuchs I zu den besonderen Teilen der deutschen Sozialgesetze, die nach und nach in das Sozialgesetzbuch integriert werden sollen. Damit hat es einen ähnlichen rechtlichen Status wie beispielsweise das Bundeskindergeldgesetz, das Unterhaltsvorschussgesetz und das Wohngeldgesetz. Zahlreiche Änderungen noch vor der Jahrtausendwende schränkten den Kreis der BAföG-Bezugsberechtigten immer weiter ein. Erste Rücknahmen der Beschränkungen erfolgten im Jahr 2001, sodass auch die Zahl der Bezugsberechtigten wieder anstieg. 2010 passierte das Bundesausbildungsförderungsgesetz einen weiteren wichtigen Meilenstein. Er präsentierte sich in Form einer Anhebung der Altersgrenze für Studiengänge mit Master-Abschluss. Im Jahr 2014 folgte eine Änderung der Finanzierung der aus dem BAföG entstehenden Kosten. Seither werden die Länder damit nicht mehr belastet, sondern der Bund ist allein für die Finanzierung zuständig.

Am 1. September 2021 wird die Hochschule Stralsund 30 Jahre alt

Die Hochschule Stralsund öffnete am 1. September 1991 gegründet und darf heute auf das 30-jährige Bestehen zurückblicken. In den drei Fakultäten Elektrotechnik & Informatik, Maschinenbau und Wirtschaft waren im letzten Wintersemester rund 2.400 Studenten und Studentinnen eingeschrieben. Sie werden von insgesamt 240 Mitarbeitern und Lehrkräften derzeit unter der Führung der Rektorin Petra Maier betreut. Die Hochschule Stralsund ist in ein komplexes Netz aus rund 70 Hochschulen eingebunden und betreibt selbst die Institute IRES (Regenerative Energiesysteme) und IACS (Applied Computer Science. Außerdem sind der Hochschule Stralsund vier weitere Institute angegliedert, die sich mit der angewandten Informatik, der Energie und Umwelt, der Bildverarbeitung und Medizininformatik sowie der Projektierung und Evaluierung von Netzwerken beschäftigen.

30-jähriges Bestehen auch bei der Hochschule Brandenburg

Die staatliche Hochschule Neubrandenburg mit Sitz in der gleichnamigen Stadt wurde ebenfalls am 1. September 1991 eröffnet. Dort sind jedes Semester knapp 2.200 junge Menschen eingeschrieben, die von rund 70 Professorinnen und Professoren betreut werden. Der Ausbildungsschwerpunkt ist die soziale Arbeit, die es auf etwa ein Drittel aller Studierenden bringt. Weitere Schwerpunkte der Hochschulausbildung sind in Neubrandenburg die Landschafts- und Umweltwissenschaften, die Agrarwirtschaft und Lebensmitteltechnologie sowie die Geomatic und Pädagogik. Die Hochschule Neubrandenburg betreibt sieben eigene Institute und pflegt enge Kooperationen mit einem halben Dutzend weiterer Institute.

Quelle: Bundesausbildungsförderungsgesetz, Hochschule Stralsund, Hochschule Neubrandenburg