Sehenswertes Spektakel im Hafen Hamburg: Containerriese erwartet

Hamburg erwartet am 15. März 2018 das bisher größte Containerschiff, welches die deutsche Hafenstadt angelaufen hat. Dabei handelt es sich um den Containerriesen „CMA CGM Antoine de Saint Exupéry“. Er soll am Buchardkai festmachen. Wer das Anlegemanöver beobachten möchte, sollte sich jedoch nicht zur Kategorie Morgenmuffel zählen, denn planmäßig wir der Containerriese bereits um 5.00 Uhr morgens erwartet.

Das Schiff setzt einen neuen Rekord für den Hamburger Hafen, stellt aber selbst schon längst keinen Rekord mehr dar. Auf der Liste der größten Containerschiffe der Welt landet der Frachter CMA CGM Antoine de Saint Exupéry“ derzeit auf dem siebenten Rang.

Mit welchen Herausforderungen ist die Ankunft des Containerriesen verbunden?

Der Überseehafen Hamburg zählt sich zur Kategorie Tidehafen. Das heißt, der maximal nutzbare Tiefgang wird vom Wechsel der Gezeiten beeinflusst. Die Zufahrt zum Buchardkai kann von Schiffen mit einem Tiefgang von bis zu 16,5 Metern genutzt werden. Das Containerschiff „CMA CGM Antoine de Saint Exupéry“ weist bei voller Beladung einen maximalen Tiefgang von 16 Metern auf. Deshalb werden die Planzeiten beim Einlaufen und Anlegen von Ozeanriesen bevorzugt auf den Scheitel der Flut gelegt. Der Containerriese bringt rund 7.000 Container nach Deutschland, deren Inhalt hauptsächlich die hohe Nachfrage nach Textilien und elektronischen Geräten befriedigen wird. Insgesamt kann der Frachter mehr als 20.600 Standardcontainer an Bord nehmen. Dabei stehen an Bord 1.600 Anschlüsse für Kühlcontainer zur Verfügung.

Wissenswerte Fakten zum Buchardkai im Hafen Hamburg

Der Buchardkai besitzt eine Kaimauer, die es auf eine Gesamtlänge von 2.850 Metern bringt. Dort können bis zu zehn Frachtschiffe gleichzeitig festmachen. Für eine schnelle Be- und Entladung stehen 30 Containerbrücken sowie mehr als hundert Portalhubwagen zur Verfügung. An einigen Liegeplätzen können Tandem-Containerbrücken mit 65 Meter langen Auslegern bereit. Damit ist der Buchardkai im Hafen Hamburg bestens auf solche Ozeanriesen wie den Frachter „CMA CGM Antoine de Saint Exupéry“ vorbereitet, denn hier können Schiffe abgefertigt werden, die bis zu 24 Containerreihen transportierten.

Quelle: Radio Hamburg