Rückruf für Elektroautos bei Tesla

Von dem aktuellen Rückruf bei Tesla sind rund 53.000 Fahrzeuge der Baureihen Tesla X und Tesla S betroffen. Alle Fahrzeuge mit den zugrundeliegenden Problemen wurden im Zeitraum Februar 2016 bis Oktober 2016 gebaut. Als Grund für den freiwilligen Rückruf gab Tesla gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg an, dass Fehlfunktionen beim elektrischen Parkbremssystem auftreten können. Die betroffenen Parkbremssysteme werden nicht bei Tesla selbst hergestellt, sondern stammen von der Brembo SpA aus Italien. Nach dem Bekanntwerden des Rückrufs brach der Handelskurs der Aktie von Tesla an der New Yorker Wallstreet um ein Prozent ein.

Bei den Fahrzeugen von Tesla besteht keine Unfallgefahr

In dem Statement zum Rückruf betonte Tesla, dass von den Fehlfunktionen keine Gefährdung für die Fahrer und Insassen und auch kein Risiko für Dritte ausgeht, denn bisher gibt es keine Hinweise auf Unfälle oder Verletzungen durch die Fehlfunktion. Die Fehlfunktion betrifft ausschließlich das Parkbremssystem und äußert sich dadurch, dass sich die elektrische Bremse eventuell nicht wieder lösen lässt. Das im Fahrmodus verwendete Bremssystem, auch Betriebsbremse genannt, ist von der Fehlfunktion nicht betroffen. Deshalb können die Fahrzeuge weiterhin normal benutzt werden. Derzeit informiert Tesla die Besitzer der betroffenen Fahrzeuge per E-Mail. Darin erhalten sie Informationen über den Ablauf des durch den Rückruf notwendigen Besuchs in der Fachwerkstatt. Für den Austausch des Parkbremssystems sollten die Betroffenen etwa eine Dreiviertelstunde einplanen.

Könnte der Rückruf Tesla nachhaltig schaden?

Die Tesla Incorporated gehört zu den führenden Herstellern von Elektrofahrzeugen weltweit. Im Jahr 2016 erwirtschaftete das in Palo Alto in den Vereinigten Staaten ansässige Unternehmen einen Umsatz von rund sieben Milliarden Dollar. Tesla profitiert davon, dass hier der einzige emissionsfreie Seriensportwagen hergestellt wird. Das Magazin Forbes stufte Tesla in den Jahren 2015 und 2016 als das innovativste Unternehmen der Welt ein. Derzeit ist Elon Musk der Aufsichtsratsvorsitzende und Chef der Tesla Incorporated. Der in Pretoria geborene Wahlamerikaner wurde durch seine Mitwirkung bei der Etablierung von PayPal sowie seine Firmen SpaceX und SolarCity bekannt.

Quelle: Bloomberg