Reisetipps: Louvre Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Wir stellen in unseren Reisetipps den Louve Abu Dhabi vor, weil er am heutigen Tag das zweijährige Jubiläum seiner offiziellen Eröffnung begehen darf.

Die offizielle Einweihung des Louve Abu Dhabi fand bereits zwei Tage vorher durch Chalifa bin Zayid Al Nahyan im Beisein des französischen Staatschefs Emmanuel Macron statt. Seine Teilnahme hatte einen guten Grund, denn der Bau des Museums ist das Resultat eines Kooperationsvertrags zwischen Frankreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Wissenswerte Fakten zum Louvre Abu Dhabi

Die Entwürfe für den Neubau des Kunstmuseums Louvre Abu Dhabi stammen aus der Feder des französischen Architekten Jean Nouvel. Zu seinen bedeutendsten Werken gehören beispielsweise das Konzerthaus Kopenhagen, das Guthrie Theater in Minneapolis, der Torre Glòries in Barcelona und das Hotel Puerta América in Madrid. Der Flachkuppelbau des Louvre Abu Dhabi befindet sich auf der Insel Saadiyat, die teils natürlichen und teils künstlichen Ursprungs ist. Auf der Insel gibt es mehr als zwei Dutzend Hotels sowie eine Marina mit Liegeplätzen für rund 1.000 Freizeitboote. Der Zugang zur Insel Saadiyat ist seit 2009 vom Festland aus über eine Autobahn mit zehn Fahrspuren möglich. Das Museum Louvre Abu Dhabi beinhaltet derzeit eine kleine eigene Kunstsammlung. Zusätzlich werden zahlreiche Leihgaben aus Museen in Frankreich ausgestellt. Die Art der ausgestellten Kunstwerke orientiert sich am Louvre in Paris, unterscheidet sich aber in einem Punkt vom Vorbild. Im Louvre Abu Dhabi gibt es Kunstwerke auch aus der Zeit vor der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die hier ausgestellten Kunstwerke reichen bis in die Antike zurück. Zu den mit Ausstellungsstücken bedachten Künstlern zählen beispielsweise Francis Cotes, Paul Gauguin, Pablo Picasso und Edouard Manet. Aktuell bietet das Museum eine Sonderausstellung unter dem Motto „100.000 Jahre Luxus“ mit den Schwerpunkten Möbel, Mode und Schmuck.

Sind Reisen in die Vereinigten Arabischen Emirate sicher?

Das Auswärtige Amt schätzt die politische Lage in den Vereinigten Arabischen Emiraten als stabil ein. Allerdings sollten sich Touristen nicht daran stören, dass eine großflächige Überwachung des öffentlichen Raums durch eine erhebliche Polizeipräsenz erfolgt. Die Kriminalitätsrate in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist niedrig, dennoch sollten sich Touristen vor allem vor Taschendiebstählen schützen. Vor und während der Reisen ist Aufmerksamkeit gefragt. Die Notwendigkeit resultiert aus einer allgemein erhöhten Gefahr für Terroranschläge. Das Land gehört zu den Staaten, die sich in einer Koalition zur Bekämpfung des vom IS ausgehenden Terrorismus zusammengeschlossen haben.

Quelle: offizielle Website Louvre Abu Dhabi, Auswärtiges Amt