Pro7 führt Neuerung bei „Germany’s next Topmodel“ ein

Am 23. Mai 2019 findet das Finale der aktuellen Staffel „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ statt. Dabei wird es erstmals einen Support für sehbehinderte Zuschauer geben.

Das teilte der Sender am 19. Mai 2019 in einer kurzen Pressemeldung mit. Im GNTM-Finale 2019 kämpfen Simone Hartseil, Sayana Ranjan und Cäsilia Zimmer um den Titel. Unterstützung für hörgeschädigte Zuschauer gibt es schon einige Zeit. Nun soll auch eine Unterstützung für sehbehinderte Menschen bei „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ in Form einer Audiodescription eingeführt werden. Dafür müssen sich die Zuschauer vor dem GNTM-Finale eine App fürs Smartphone herunterladen. Sie steht für die Betriebssysteme iOS und Android zur Verfügung.

Warum bietet Pro7 beim GNTM-Finale eine Audiodescription?

So ganz von allein kamen die Macher und der Sender nicht auf diese Idee. Sie geben in der Pressemeldung selbst zu, dass sie damit eine Bitte des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands erfüllen. Das sich Pro/ zu der Neuerung entschlossen hat, dürfte auch daran liegen, dass bei der aktuellen Staffel bisher überdurchschnittlich hohe Zuschauerquoten erzielt wurden. Sie lagen bei den Zuschauern im werberelevanten Alter bei bis zu 21,8 Prozent (am 7. März 2019). An diesem Tag schauten sich rund 2,75 Millionen Zuschauer quer durch alle Altersgruppen die 5. Episode von „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ an.
Die für die verbalen Bildbeschreibungen notwendigen Apps stehen bereits in Play-Store von Google und im iTunes-Store von Apple zum Download zur Verfügung. Für die Audiodescription beim GNTM-Finale 2019 werden Alexandra Kloiber und Linda Stark zuständig sein. Sie bringen bereits langjährige Erfahrungen auf diesem Gebiet mit. Hörgeschädigte Fans dürfen sich auf die bereits gewohnte Unterstützung durch Untertitel freuen.

Zahlen und Fakten rund um „Germany’s next Topmodel“

Die Castingshow basiert auf einer Idee von Tyra Banks, die sich nach dem Ranking in „People Magazine“ in zwei Jahren zu den 50 schönsten Menschen der Welt zählen darf. Die Idee wurde von Pro7 für Deutschland adaptiert. Die Auftaktsendung zur ersten deutschen Staffel strahlte Pro7 im Januar 2006 aus. Inzwischen flimmert die 14. Staffel über die Bildschirme. Die bisher höchsten Einschaltquoten verzeichnete der Sender mit 24,2 Prozent der Zuschauer im werberelevanten Alter bei der 4. Staffel aus dem Jahr 2009.

Quelle: ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH