Disney Plus ist in den Niederlanden testweise online

Mit Disney Plus will der Mickey-Mouse-Konzern eine hauseigene Streaming-Plattform etablieren. Am 11. September 2019 startete ein Testlauf in den Niederlanden.

Es scheint auf den ersten Blick etwas merkwürdig, dass der Streaming-Dienst Disney Plus ausgerechnet in den Niederlanden und nicht im Heimatland des Betreibers getestet wird. Doch dahinter scheint Kalkül zu stecken, denn in den Niederlanden befindet sich die für die Versorgung der europäischen Kunden zuständige Zentrale von Netflix. Das heißt, der Testlauf in den Niederlanden ist eine „Kampfansage“ an die Konkurrenten.

Niederländer dürfen Disney Plus kostenlos testen

Die aktuell verfügbare Version gehört zur Kategorie „Soft Launch“, denn sie verfügt nicht über alle zu erwartenden Funktionen der Vollversion. Aber sie gibt einen Ausblick darauf, was die künftigen Nutzer erwarten dürfen. Interessant für Familien ist die Tatsache, dass vier Streams gleichzeitig angeboten werden. Der Download ist in der Testphase unbegrenzt möglich. Eltern dürften sich darüber freuen, dass der Streaming-Dienst Disney Plus die Einrichtung von bis zu sieben Profilen für einen Nutzeraccount anbietet. Bei den Profilen stehen auch Varianten zur Verfügung, bei denen diverse Einschränkungen nach dem Alter der Kinder gesetzt werden können. Außerdem hat sich Disney für den neuen Streaming-Dienst spezielle Benutzeroberflächen für verschiedene Altersgruppen bei den Kindern ausgedacht. In der Testphase gelten allerdings Einschränkungen bei der Verfügbarkeit der Inhalte. Noch steht nicht das gesamte Portfolio zur Verfügung, das es zum offiziellen Start geben soll.

Wann und zu welchen Preisen soll Disney Plus offiziell starten?

Die Niederlande bekommen den offiziellen Zugriff genau wie Interessenten in den USA und in Kanada am 12. November 2019. In der dritten Novemberwoche 2019 folgt der offizielle Start in Neuseeland und Australien. Nach dem aktuellen Zeitplan erhalten auch Interessenten in anderen europäischen Ländern noch vor Weihnachten 2019 Zugriff auf das volle Angebot von Disney Plus. Dafür hat das Unternehmen bereits zahlreiche Verträge mit lokal, regional und national tätigen Partnern abgeschlossen. Die Preise sind nach den bisherigen Statements moderat. In den USA verlangt der Mickey-Mouse-Konzern pro Monat 6,99 US-Dollar und für das Jahresabo 69,99 US-Dollar. Die gleichen Summen sind in Euro für den europäischen Markt geplant. Interessant ist das Angebot deshalb, weil nicht nur von Disney und den Tochterunternehmen produzierte Inhalte zur Verfügung stehen, sondern mit dem Abo von Disney Plus auch das Streaming der Inhalte von National Geographic möglich sein wird.

Quelle: Disney