Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

DFB-Elf patzt in der Nations League

Eigentlich sollte die Nations League für das vorzeitige WM-Aus der DFB-Elf entschädigen. Doch es kam anders: In den Niederlanden verlor Deutschland mit 0:3, auch durch einen folgenschweren Fehler von Torwart Manuel Neuer.

Damit hat die DFB-Elf schon das zweite Gruppenspiel in der Nations League verloren. In den Niederlanden stand es bereits zur Halbzeit 0:1 und am Ende sogar 0:3. Schon in der 30. Spielminute gelang es Virgil van Dijk in der Johan-Cruyff-Arena in Amsterdam, das erste Tor zu schießen. Memphis Depay konnte die Führung in der 87. Minute auf 2:0 für die Niederlande ausbauen und in der Nachspielzeit (90. + 3 Minuten) gelang Wijnaldum das 3:0. Damit hat die Nationalelf der Niederlande unter dem neuen Trainer Ronald Koeman geglänzt. Die DFB-Elf dagegen musste durch die Niederlage den Abrutsch auf den letzten Platz der Dreiergruppe hinnehmen.

Schwungvoller Start in den Niederlanden

Zunächst sah noch alles ganz gut aus. Schalkes Mark Uth hab sein Debüt im Nationaltrikot – als mittlerweile 100. Spieler unter Bundestrainer Joachim Löw. In der 15. Minute gab es die erste Großchance für Timo Werner. Er stand frei vor dem Torhüter Jasper Cillessen, schoss den Ball aber am Tor vorbei. Drei Minuten später versuchte es Thomas Müller, doch Cillessen, der als Ersatzkeeper für den FC Barcelona spielt, parierte glänzend.

Zusammengefasst hieß es nach dem Spiel: Die Deutschen hatten die Chancen, doch die Niederländer erzielten die Tore. Bereits das erste Tor sorgte für heftige Kritik – ausgerechnet an Ausnahmetorhüter Manuel Neuer. Nach einer Ecke von Memphis Depay traf Ryan Babel zuerst die Latte, danach konnte van Dijk den Abpraller problemlos einköpfen.

In der 34. Minute gab es eine erneute Chance für Babel, doch Matthias Ginter konnte in letzter Sekunde klären. Weitere Chancen für die Niederlande ergaben sich in der 37. Minute für Georginio Wijnaldum und in der 45. Minute für Depay. Thomas Müller hatte in der 38. Minute eine Chance, traf aber nur das Außennetz.

Zwei Wechsel nach der Halbzeit

In der zweiten Halbzeit wechselte Bundestrainer Löw zwei Spieler aus, um das statische Angriffsspiel neu zu beleben. Leroy Sané kam herein und brachte sofort Gefahr für die Niederlande mit. In der 64. Minute hätte er fast den Ausgleich geschafft, nachdem Joshua Kimmich ein tolles Zuspiel lieferte. Allerdings traf der Flügelspieler von Manchester City einen halben Meter am langen Pfosten vorbei. In der 76. Minute erfolgte eine neue Chance für Depay, der jedoch an Neuer scheiterte. In der 87. Minute konnte Neuer den Schuss aus kurzer Distanz aber dann nicht mehr halten.

Für die Niederlande ist der Sieg gegen Deutschland etwas Besonderes: Es war der erste Pflichtspieldreier gegen Deutschland seit dem Vorrundensieg bei der Europameisterschaft 1992. Außerdem wird das 3:0 als höchster Triumph in die Länderspielgeschichte der beiden Rivalen eingehen.

Die DFB-Elf trifft am Dienstag um 20:45 Uhr auf Frankreich und bestreitet dort das nächste Spiel in der Nations League. Das Hinspiel fand in München statt und endete torlos.

Quelle: mfu