Der Staat kassiert stabil steigende Beträge bei der Erbschaftssteuer

Für den Fiskus ist es eine gute Sache, dass die Deutschen immer größere Vermögen vererben oder verschenken. Der Umfang der steuerpflichtigen Anteile nimmt kontinuierlich zu. 2016 lag der Anteil der steuerpflichtigen Erbschaften und Schenkungen um stolze 11,7 Prozent höher als noch im Jahr 2014. Insgesamt wurden im Jahr 2016 Vermögen in Höhe von 37,7 Milliarden Euro verschenkt oder vererbt, die nicht durch verschiedene Freibeträge von der Erbschaftssteuer befreit waren. Gegenüber dem Jahr 2015 bedeutet das einen Anstieg um 7,7 Prozent.

Umfang der Erbschaften steigt schneller als Umfang von Schenkungen

Der Anstieg bei den Erbschaften machte 2016 im Vergleich zu 2015 rund 15,6 Prozent aus. Insgesamt wurden 2016 Vermögen im Wert von 43,6 Milliarden Euro vererbt oder als Vermächtnisse hinterlassen. Den Schwerpunkt machten dabei mit rund 26,9 Milliarden Euro Guthaben auf Bankkonten und Wertpapiere aus. Das Gesamtvolumen der in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2016 getätigten Schenkungen lag bei 65,2 Milliarden Euro, was gegenüber 2015 ein Plus von 1,4 Prozent bedeutet. Mit 37 Milliarden Euro entfiel der größte Anteil bei den Schenkungen auf Betriebsvermögen. Hier wurde jedoch im Vergleich zum Jahr 2015 ein leichter Rückgang um 4,4 Prozent beobachtet.

Wie wirkten sich Steuerfreibeträge aus?

Die größten Auswirkungen hatten die Steuerfreibeträge bei den Schenkungen. Hier lag der Anteil der steuerpflichtig übertragenen Vermögen im Jahr 2016 bei 1,7 Prozent und brachte dem Staat Einnahmen in Höhe von 1,1 Milliarden Euro. Dieser Betrag ist bereits seit dem Jahr 2013 konstant. Bei Erbschaften musste für 13,1 Prozent der übertragenen Vermögen Erbschaftssteuer gezahlt werden. Dadurch flossen 5,7 Milliarden Euro auf die Konten der deutschen Finanzämter. Bei Schenkungen wurden Freibeträge in Höhe von insgesamt 53 Milliarden Euro geltend gemacht. Erben profitierten 2016 von Freibeträgen in einer Gesamthöhe von 5,2 Milliarden Euro. Bei den Veränderungen der Steuereinnahmen bei Schenkungen machen sich vor allem die für Betriebsvermögen 2016 eingeführten Neuregelungen der Besteuerungsgrundlagen bemerkbar.

Quelle: destatis.de