„Carrie” von Stephen King wird 40

Vor mittlerweile 40 Jahren gelang Bestseller-Autor Stephen King mit seinem Roman „Carrie“ der Durchbruch. Kein Wunder, dass jetzt auch die Presse auf ihn aufmerksam wird. Niemand Geringerer als Showmaster-Ikone Thomas Gottschalk hat sich der Lebensgeschichte des Horror-Autors angenommen und wird am 21. August ab 20:15 Uhr auf VOX die Dokumentation „Meister des Grauens“ präsentieren.

Der 66-jährige Stephen King wird in dieser Dokumentation näher betrachtet, ebenso seine zahlreichen Erfolgswerke, zu denen neben Carrie auch unzählige andere Bücher zählen. Viele von ihnen wurden verfilmt, darunter etwa „The Green Mile“ oder „Die Verurteilten“. Beide Filme wurden sogar für den Oscar nominiert. Weitere bekannte, aber längst nicht alle Bücher von Stephen (Edwin) King alias John Swithen alias Richard Bachman sind:

  • „Brennen muss Salem“
  • „Shining“
  • „The Stand – Das letzte Gefecht“
  • „Nachtschicht“
  • „Dead Zone – Das Attentat“
  • „Cujo“
  • „Friedhof der Kuscheltiere“
  • „Christine“
  • „Der Talisman“
  • „Der Werwolf von Tarker Mills“
  • „Blut“
  • „Es“
  • „Sie“
  • „Stark – The Dark Half“
  • „Langoliers“
  • „Nachts“
  • „In einer kleinen Stadt“
  • „Das Spiel“
  • „Dolores“
  • „Alpträume“
  • „Schlaflos“
  • „Das Bild“
  • „Desperation“
  • „Das Mädchen“
  • „Atlantis“
  • „Der Sturm des Jahrhunderts“
  • „Duddits“
  • „Das schwarze Haus“
  • „Der Buick“
  • „Der Anschlag“
  • „Joyland“
  • „Doctor Sleep“

Der Dunkle Turm von Stephen King

Die Sage „Der Dunkle Turm“ besteht aus insgesamt acht Bänden und bildet laut Aussagen Stephen Kings sein Lebenswerk. Das wird auch deutlich, wenn man seine Bücher liest, die hier und da immer wieder Verweise auf die Saga vom Dunklen Turm liefern. Zu der Reihe gehören die Romane

  • „Schwarz“
  • „Drei“
  • „Tot“
  • „Glas“
  • „Wolfsmond“
  • „Susannah“
  • „Der Turm“
  • „Wind“

Stephen King ist mehr als nur ein Autor

Thomas Gottschalk bewundert die Werke Stephen Kings und wie er damit Millionen von Menschen in seinen Bann zieht. In der Sendung am Donnerstag sollen auch Prominente, wie Peter Kloeppel oder Frank Schätzing zu Wort kommen. Ebenfalls werden die Alkohol- und Drogenexzesse des Autors, der sich auch als Regisseur und in kleinen Rollen als Darsteller in seinen Buchverfilmungen verdingt, beleuchtet. Außerdem zeigt die Doku die unerschütterliche Liebe Stephen Kings zu seiner Frau Tabitha.