Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

„Berlin Tour MMXXII“ der Ärzte: Ausfälle wegen Krankheit

vier Gitarren

Erst Anfang Mai hat die Kultband Die Ärzte ein viel umjubeltes Bühnencomeback gefeiert. Jetzt müssen sie schon wieder eine unfreiwillige Pause einlegen und zwei Auftritte in Berlin von ihrer Tour streichen.

Krankheitsbedingt müssen Auftritte der viel beachteten „Berlin Tour MMXXII“ durch die Berliner Klubs verschoben werden. Aktuell betroffen sind zwei Termine am Freitag und Samstag, wie die Band mitteilte. Kurz zuvor haben die Ärzte bereits ein Konzert von Schlagzeuger Bela B, Gitarrist Farin Urlaub und Bassist Rodrigo González abgesagt. Von der Band hieß es lediglich, es gäbe einen Krankheitsfall unter den Musikern. Weitere Angaben wurden nicht gemacht.

Viele Absagen bereits im letzten Jahr

Noch im letzten Jahr mussten Die Ärzte viele Konzerte der Tour „In The Ä Tonight“ coronabedingt zunächst verschieben und dann doch gänzlich absagen. Zur Absage hat das Trio geschrieben, dass der „Tourveranstalter KKT und unser Management gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Veranstalterbranche hinter den Kulissen“ monatelang versucht haben, „eine bundesweit einheitliche Regelung für Konzerte zu verhandeln“. Allerdings habe das „so kurz vor den Wahlen nicht funktioniert“.

Anfang Mai schließlich hat das Trio ein frenetisch gefeiertes Konzert gegeben und sich auf die Bühne zurückgemeldet. Die aktuellen Konzerte sollen ein Vorgeschmack auf die Stadiontour mit 20 Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sein, die ab Juni starten soll.

Viele Songs aus aktuellen Alben

Bei dem bejubelten zweieinhalbstündigen Konzert hat die Band viele Songs ihrer jüngsten Alben „Hell“ und „Dunkel“ zum Besten gegeben. Beide Alben sind in der Coronazeit entstanden und jeweils auf Platz 1 gelandet.

Mit den Alben hat die „beste Band der Welt“, wie Die Ärzte sich selbst bezeichnen, auch allen Gerüchten um eine erneute Trennung ein Ende gesetzt. Diese waren seit vielen Jahren im Umlauf, konnten nun jedoch entkräftet werden.

Die aktuelle Tour durch Berlin sah ursprünglich 13 Konzerte in kleinen Klubs, Hallen und auf Open-Air-Bühnen vor. Gedacht war die Tour auch als Unterstützung für die vielen Klubs in Berlin, die von der Pandemie hart getroffen wurden. Zudem besannen sich Die Ärzte zurück auf die Szene, in der die Band bekannt und groß wurde.

Quelle: dpa