Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Benedict Cumberbatch erhält Stern auf dem „Walk of Fame“

Walk of Fame

Der Schauspieler Benedict Cumberbatch hat einen Stern auf dem „Walk of Fame“ erhalten. Bei der Enthüllung ging er in seiner Rede auch auf den Krieg in der Ukraine ein.

Berühmt wurde Benedict Cumberbatch durch seine Rolle als Sherlock Holmes. Dennoch steht natürlich auf der Plakette für seinen Stern auf dem „Walk of Fame“ sein richtiger Name. Der Brite zeigte sich sichtlich gerührt, sprach von einer „außergewöhnlichen Ehre“, die ihm zuteil wurde. Sein Stern ist mittlerweile Nummer 2.714 auf dem „Walk of Fame“.

Über Benedict Cumberbatch

In der Fernsehserie „Sherlock“ und durch seine Rolle als Superheld „Doctor Strange“ wurde Benedict Cumberbatch bekannt. Bei der Enthüllung seines Sterns sprachen auch Gastredner, wie der Regisseur J. J. Abrams und der Marvel-Produzent Kevin Feige. Beide lobten die Verdienste des heute 45-jährigen Schauspielers. Cumberbatch sei in allen Rollen fantastisch, egal ob als Hamlet, Sherlock Holmes oder Dr. Strange.

Doch Benedict Cumberbatch gab sich nicht mit den üblichen Dankesreden zufrieden, sondern schlug auch ernste Töne an. Unter anderem sprach er über die Coronapandemie, die Klimakrise und den Krieg in der Ukraine. Der Schauspieler betonte, dass er seine Unterstützung für die Menschen in der Ukraine zeigen wolle, aber gleichzeitig auch für die Russen, die sich gegen ihre Herrscher auflehnen. Cumberbatch erklärte: „Wir müssen handeln“. Er ist sich sicher, dass jeder etwas tun kann, und sei es nur durch die Unterstützung von Menschenrechtsorganisationen oder die Ausübung von Druck auf Politiker.

„Walk of Fame“ Auszeichnung den Eltern gewidmet

Darüber hinaus gab der Schauspieler an, die Auszeichnung auf dem „Walk of Fame“ seinen Eltern widmen zu wollen. Das Schauspielerpaar Wanda Ventham und Timothy Carlton lebt in Großbritannien. Auf der Plakette ließ sich Cumberbatch mit Ehefrau und Theaterregisseurin Sophie Hunter ablichten. Zusammen hat das Paar drei kleine Jungs, Cumberbatchs „kleine Sterne“, wie er sie nannte.

Ende März ist der Schauspieler sogar im Oscar-Rennen, in seiner Rolle als Hauptdarsteller im Western-Drama „The Power of the Dog“. Bereits 2015 war Cumberbatch für seine Rolle im Drama „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ für die Academy-Awards nominiert gewesen.

Quelle: dpa