Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Ausflugstipp fürs Wochenende: Burg Leuchtenburg entdecken

Travel concepts,Travel luggage on the platform.

Wer für das bevorstehende lange Wochenende noch einen Ausflugstipp sucht, ist auf der Burg Leuchtenburg in Seitenroda in Thüringen gut aufgehoben. Bekannt wurde die Burg zuletzt durch ihre Porzellanwelten.

Noch bis Ende des Monats, also bis zum Sonntag, können Besucher auf der Leuchtenburg den Frühlingszauber erleben. Auf mehr als 10.000 Quadratmetern ist das Gelände der Burg farbenfroh dekoriert. Weidenruten, Birkenrinde, Schneckenhäuser, Eierschalen und alte Porzellane werden zu eindrucksvollen Dekorationen arrangiert.

Über die Leuchtenburg

Heute gehört die Leuchtenburg zu den ältesten Burgen in Deutschland, die noch gut erhalten ist. Ihre erste urkundliche Erwähnung fand sie bereits 1221 als Stammburg der Herren von Lobdeburg-Leuchtenburg. Bereits ab 1396 bis 1705 kam ihr besondere Bedeutung als wettinischer Verwaltungssitz zu. In der Zeit von 1724 bis 1871 wurde die Leuchtenburg als Zucht-, Armen- und Irrenhaus genutzt. Die touristische Erschließung der weiträumigen Burganlage begann ab 1873, als ein Hotel samt Gastwirtschaft auf der Burg eingerichtet wurde.

1906 startete man mit der Einrichtung des Museums im Torgebäude und im Torhaus entstand bereits 1921 die erste Jugendherberge in Thüringen. 1997 musste die Jugendherberge allerdings geschlossen werden. Ab der Jahrtausendwende begann man dann, den Weinanbau wieder zu beleben und sieben Jahre später entstand die Stiftung Leuchtenburg, die sich seither um den Erhalt der Anlage kümmert. Seit 2010 ist die Leuchtenburg vor allem für ihre „Porzellanwelten“ bekannt. 2016 schließlich gelang es, die Leuchtenburger Porzellankirche zu eröffnen.

Leuchtenburger Porzellankirche – ein besonderes Highlight

Die Leuchtenburger Porzellankirche ist die erste ihrer Art überhaupt. Entworfen und umgesetzt wurde sie von dem amerikanischen Star-Architekten Michael J. Brown. Er hat die Kirche mit einem Lamellen-Vorhang aus matt-weißem technischen Porzellan versehen. Der Vorhang reicht vom Boden bis zur Decke und verleiht der Kirche einen besonderen Raumeffekt, den man einfach gesehen haben muss. In der Porzellankirche finden auch regelmäßig Veranstaltungen, wie der MDR Musiksommer oder die Festwoche der Chöre statt.

Aktuell lädt die Leuchtenburg zum Frühlingszauber und ab Juni an jedem Sonntag zum Orgelspiel ein. Außerdem werden wieder Führungen durchgeführt – wobei in den Ausstellungsräumen auch weiterhin Maskenpflicht herrscht. Die Führungen sind thematisch eingegrenzt, beziehen sich etwa auf die Geschichte der Burg, den Weinanbau rund um die Leuchtenburg und sogar eine Tatort-Führung wird angeboten.

Quelle: Leuchtenburg