Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

23. Puppenspielfest auf Burg Mylau

Auch wenn es etwas altmodisch anmuten mag, sich die Puppenspieler und ihre kleinen Stars vor handgemalten Leinwänden anzusehen, bis heute schaffen es die Puppenspieler ihre Fans zu verzaubern. Allerdings gibt es nur wenige Festivals, auf denen sie ihr Können beweisen können. Eines davon ist das Puppenspielfest auf Burg Mylau. Bis zum 20. Februar lädt das Fest noch ein – und zwar schon zum 23. Mal.

Sechs Puppenbühnen beim Puppenspielfest auf Burg Mylau

Insgesamt sechs Puppenbühnen hat der Förderverein Burg Mylau zum 23. Puppenspielfest eingeladen. Der Verein wurde vom ehemaligen Museumsleiter Andreas Raithel gegründet und es wurde darauf geachtet, Puppenbühnen von klassisch bis modern einzuladen. Am vergangenen Wochenende gab es den Auftakt mit dem Marionettentheater Dombrowsky aus Engertsdorf in Thüringen. Am Sonntag folgte ein Mitmach-Tag, an dem sich alle Besucher beteiligen konnten.

Wer das klassische Puppenspiel ansehen möchte, findet auf zwei Bühnen aus Frankenberg mit Sicherheit das Richtige. Hier ist Pandel’s Marionettentheater, das man 1989 gründete besonders hervorzuheben. Trotz des noch jungen Alters wird das Marionettentheater mittlerweile in der siebten Generation betrieben. Bereits am morgigen Dienstag können die Künste dieses Schaustellers bewundert werden.

Weitere Highlights beim Puppenspielfest auf Burg Mylau

Wen es am Mittwoch auf Burg Mylau zieht, findet mit Camillo Fischer und seiner Puppenbühne Camillo, Casper & Co. ebenfalls ein interessantes Schauspiel, obwohl diese Bühne erst seit 2009 besteht. André Steine aus Brandenburg gibt sich das erste Mal die Ehre auf Burg Mylau. Dabei spielt er mit seiner Puppenbühne bereits seit 1992 auf. Für sein Figuren- und Liedertheater stellt Steine alles selbst her, von der Puppe bis hin zur Kulisse.

Ebenfalls mit von der Partie ist das Musik-Theater-SpielART aus Zwota. Mit Mchael Müller und Ute Gallert wird „Hans im Glück“ einmal völlig anders interpretiert. Neben den Puppen kommen hier auch Menschen und Live-Musik zum Einsatz. Am Ende erwartet die Besucher des Puppenspielfestes noch ein besonderer Höhepunkt mit dem Theater im Globus Leipzig, das „Rumpelstilzchen“ aufführen wird.

Für die Kids gibt es heute noch eine tolle Mitmach-Aktion, bei der sie selbst Marionetten bauen können. Wer nun selbst Lust bekommen hat, das Puppenspielfest auf Burg Mylau zu besuchen, darf sich über günstige Preise freuen. Der Eintritt für Erwachsene liegt bei 3,50 Euro, bei Abendveranstaltungen bei sechs Euro und für Kinder bei 2,50 Euro.

Quelle: Freie Presse