Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Wer zieht 2021 in die Rock & Roll Hall of Fame ein?

Music

Mehr als 1.200 Künstler, Historiker und Vertreter der Musikindustrie haben abgestimmt, wer 2021 den Einzug in die Rock & Roll Hall of Fame schafft. Inzwischen wurde die Liste der Inductees offiziell bestätigt.

Die 2021er Ausgabe der Zeremonie der Einzüge in die Rock & Roll Hall of Fame wurde auf den 30. Oktober 2021 mit Start um 20:00 Uhr Ortszeit terminiert. Wer an der Feier teilnehmen möchte, kann die Tickets ab Anfang Juli bestellen. Das Event wird live über den Radiosender SiriusXMs310 ausgestrahlt. Eine TV-Ausstrahlung erfolgt zu einem derzeit noch nicht bekannten Termin beim amerikanischen Fernsehsender HBO.

Welche deutsche Band bekommt einen Platz in der Rock & Roll Hall of Fame?

In diesem Jahr ist die Zeremonie auch für deutsche Musikfans interessant, denn mit „Kraftwerk“ zieht eine deutsche Kultband in die Rock & Roll Hall of Fame in Cleveland ein. Die mittlerweile auf Elektro-Pop spezialisierte Band wurde 1970 in Düsseldorf gegründet. Sie bestimmten vor allem die Musik der 1980er und 1990er Jahre entscheidend mit. Seit 1974 hat die Band ein eigenes Plattenlabel. Das erste Studioalbum kam 1970 unter dem Titel „Tone Float“ auf den Markt. Der Einstieg in die deutschen Charts gelang mit dem zweiten Studioalbum „Kraftwerk“. 1993 eroberte das Album „Ralf und Florian“ auch die amerikanischen Charts. Die erste Goldene Schallplatte für hohe Verkaufszahlen folgte 1978 mit dem Album „Die Mensch-Maschine“ in Großbritannien. Den ersten Spitzenplatz in den Singlecharts schaffte „Kraftwerk“ 1978 mit der Single „Das Model“ ebenfalls in Großbritannien.

Wer gehört 2021 noch zu den Inductees in der Rock & Roll Hall of Fame?

Einen besonderen Status genießen in diesem Jahr Carole King und Tina Turner. Beide schaffen es zum zweiten Mal in die Rock & Roll Hall of Fame. Tina Turner ist dort bereits zusammen mit ihrem Ex-Ehemann Ike Turner seit dem Jahr 1991 vertreten. Carole King wurde erstmals ein Jahr zuvor gemeinsam mit ihrem Songwriter-Kollegen Gerry Goffin aufgenommen. Zu den Neulingen in Cleveland gehören außerdem Todd Rundgren, JAY-Z sowie die Bands „Go-Go’s“ und „Foo Fighters“. Jay-Z, alias Shawn Corey Carter, gehört zu den erfolgreichsten Rappern der Welt. Ab 1998 schaffte er es mit jedem herausgebrachten Studioalbum auf den Spitzenplatz der amerikanischen Albumcharts. Inzwischen räumte er jede Menge Grammy Awards ab, allein in den Jahren 2010 und 2011 jeweils drei Stück. Todd Rundgren ist Songwriter, Musiker und Musikproduzent. Außerdem war er an der Gründung der Bands „Utopia“ und „Nazz“ sowie „The New Cars“ beteiligt.

Wissenswertes über die 2021 neuen Bands in der Hall of Fame in Cleveland

Die kalifornische Band „Go-Go’s“ wurde erstmals 1978 gegründet, löste sich aber 1985 auf. Sie versuchten nach der Neugründung im Jahr 1990 ein Comeback. Zu den Gründern und bis heute aktiven Sängern gehört Belinda Carlisle, die parallel eine erfolgreiche Solokarriere verfolgt. Schon mit dem ersten Album „Beauty and the Beat“ im Jahr 1981 schaffte es die Band „Go-Go’s“ auf den Spitzenplatz der amerikamischen Charts. Die erste Goldene Schallplatte gab es 1982 für das zweite Studioalbum „Vacation“. Die 2021 ebenfalls neu in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommene Band „Foo Fighters“ wurde 1994 in Seattle gegründet. Sie profitierte vor allem von der Mitwirkung des ehemaligen „Nirvana“-Mitglieds Dave Grohl. Schon das erste Album „Foo Fighters“ schaffte den Einzug in die Charts in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Großbritannien und den USA. In Großbritannien gab es Gold für die Verkaufszahlen. Das erfolgreichste Album der Band erschien 2011 mit dem Titel „Wasting Light“ und schaffte in allen genannten Albumcharts den Sprung auf den Spitzenplatz.

Quelle: Rock & Roll Hall of Fame Foundation