Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Wer könnte es 2022 in die Rock and Roll Hall of Fame schaffen?

Music

Inzwischen stehen die Nominierten fest, die im Jahr 2022 eine Chance auf eine Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame haben.

In der Liste der Nominierungen für die Rock and Roll Hall of Fame finden sich weltweit bekannte Namen. Insgesamt wurden 15 Nominierungen für die nunmehr laufende Abstimmung der Fans gelistet. Sie können jeweils fünf nominierten Bands und Künstler/-innen in einer Online-Abstimmung ihre Stimmen geben. Die Stimmenabgabe ist bis einschließlich 29. April 2022 möglich.

Wer hat eine Nominierung für die Rock and Roll Hall of Fame bekommen?

In der Rubrik Bands konnte sich die britische Band „Eurythmics“ eine Nominierung holen. Die aus Annie Lennox und David A. Stewart bestehende Band bestimmte vor allem die Musikszene in den 1980er und 1990er Jahren entscheidend mit. Zu den Nominierten gehört außerdem die in Europa ebenfalls sehr bekannte Band „Duran Duran“. Die Briten starteten im Jahr 1978 und sind aktuell in der Besetzung Simon Le Bon, John Taylor, Roger Taylor und Nick Rhodes aktiv. Ihr bisher letztes Album kam 2021 unter dem Titel „Future Past“ heraus. Mit „Judas Priest“ schaffte es eine weitere britische Band auf die Nominierungsliste. Sie sind seit den 1970er Jahren im Genre Heavy Metal erfolgreich. Die aktuelle Besetzung umfasst Rob Halford, Glenn Tipton, Ian Hill, Scott Travis und Richie Faulkner. Außerdem sind die amerikanische New-Wave-Band „Devo“, die kalifornische Rockband „Rage Against the Machine“, die ehemalige amerikanische Band „MC5“ sowie die New Yorker Punkband „New York Dolls“ und die ebenfalls ehemalige amerikanische Hip-Hop-Band „A Tribe Called Quest“.

Welche Einzelkünstler könnten es 2022 in die Rock and Roll Hall of Fame schaffen?

Unter den für die Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame nominierten Einzelkünstlern findet sich der amerikanische Rapper und Musikproduzent Eminem (alias Marshall Bruce Mathers). Er trägt den Beinamen „King of Hip-Hop“ und konnte bisher schon weit mehr als 260 Millionen Tonträger verkaufen. Zu den nominierten Männern gehört auch Lionel Richie, der bereits mit vier Grammy Awards und einem Oscar für den Song zum Film „White Nights – Die Nacht der Entscheidung“ ausgezeichnet wurde. Ihre Stimmen können die Fans außerdem dem Musiker, Sänger und Musikproduzenten Beck (alias Beck Hansen) sowie dem 1997 verstorbenen Afrobeat-Musiker Fela Kuti aus Nigeria geben.

Welche Künstlerinnen haben Chancen für einen Platz in der Rock and Roll Hall of Fame?

Insgesamt wurden fünf Künstlerinnen nominiert. Der Startschuss fällt mit Dolly Parton, die sich sowohl im Pop- als auch im Country-Genre einen guten Namen machen konnte. Konkurrenz im Voting der Fans bekommt sie von der Britin Kate Bush, die Erfolge als Sängerin, Musikproduzentin und Songwriterin vorweisen kann. Ebenfalls auf die Nominierungsliste für die Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame im Jahr 2022 hat es Carly Simon geschafft. Die New Yorkerin ist seit den frühen 1970er Jahren unterwegs und schaffte ihre erste Spitzenplatzierung in den amerikanischen Albumcharts im Jahr 1972 mit „No Secrets“. Eine weitere Konkurrentin ist die ebenfalls in New York geborene Rock-Sängerin Pat Benatar. Sie wurde in Deutschland vor allem mit ihren Alben „Live From Earth“ (1983) und „Tropico“ (1984) bekannt. Die größte Konkurrenz für die nominierten Damen dürfte Dionne Warwick sein. Die „Pop-Queen“ und Cousine von Whitney Houston bestimmt die Musikgeschichte bereits seit den 1960er Jahren mit. Ihr bisher größter internationaler Charterfolg war das Album „Heartbreaker“ aus dem Jahr 1982.

Quelle: Rock and Roll Hall of Fame