Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

USA erhalten elften gesetzlichen Feiertag

The White House

US-Präsident Joe Biden hat ein Gesetz unterschrieben, mit dem sein Land einen neuen gesetzlichen Feiertag bekommt. Dabei geht es darum, sich an den „moralischen Schandfleck“ und an „Amerikas Erbsünde“ zu erinnern. Der neue Feiertag hört auf den Namen „Juneteenth“ und soll an das Ende der Sklaverei erinnern.

Nachdem die Gesetzesvorlage in beiden Kammern des Kongresses des Weißen Hauses verabschiedet wurde, hat Präsident Joe Biden mit seiner Unterschrift das Gesetz in Kraft gesetzt. Der neue Feiertag findet am statt.

19. Juni 1865 – Das Ende der Sklaverei

Am wurde die Emanzipationsproklamation zur Befreiung der Sklaven in Texas bekannt gegeben. Kein Wunder, dass in dem südlichen US-Bundesstaat sowie einigen weiteren Bundesstaaten der „Juneteenth“ bereits seit längerem ein Feiertag ist. Nun gilt er bundesweit. Das Wort „Juneteenth“ setzt sich aus den beiden englischen Wörtern für Juni und 19 zusammen.

US-Vizepräsidentin Kamala Harris sagte bei der Zeremonie im Weißen Haus, dass „bundesweite Feiertage etwas Wichtiges“ seien. An diesen Tagen habe man „als Nation beschlossen, innezuhalten und Bilanz zu ziehen“. Sie betonte zudem, dass man aus der Geschichte lernen müsse und es daher umso wichtiger sei, „unseren Kindern unsere Geschichte“ beizubringen.

Jo Biden erklärte dagegen, es gehe bei dem Tag darum, sich an den „moralischen Schandfleck“ und „Amerikas Erbsünde“ zu erinnern. Nur wenn man sich daran erinnere, könne man beginnen zu heilen und stärker zu werden.

Neuer Feiertag der USA zunächst gescheitert

Das Gesetz für den neuen bundesweiten Feiertag wurde bereits im vergangenen Jahr auf den Weg gebracht, ist allerdings zunächst an einem republikanischen Senator gescheitert. Ron Johnson aus dem Bundesstaat Wisconsin gab damals die mit dem weiteren Feiertag verbundenen Folgekosten zu bedenken. Allerdings gab er in dieser Woche seinen Widerstand auf.

Mit „Juneteenth“ haben die USA nun ihren elften gesetzlichen landesweiten Feiertag. Es ist übrigens der erste neue Feiertag dieser Art seit über 38 Jahren.

Quelle: dpa