Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Nations League: Deutschland nur noch zweitklassig

Nach dem Sieg der Niederlande gegen Frankreich ist die deutsche National-Elf in der Nations League abgestiegen. Damit steigen die Fußballer des DFB-Teams offiziell aus der Topdivision der Nations League ab.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw wird die Gruppe 1 in Liga A nach dem 2:0 (1:0) Sieg der Niederlande gegen Frankreich als Gruppenletzter beenden. Bislang hatte das DFB-Team lediglich einen Punkt in drei Partien geholt. Gegenüber den Niederlanden ergibt das einen Rückstand von sechs, gegenüber Frankreich von sieben Punkten. Dieser ist bei dem letzten noch ausstehenden Spiel nicht mehr aufzuholen. Die Begegnung der DFB-Elf mit der Elftal am Montagabend ist damit eigentlich nicht mehr von Bedeutung.

„Bitterer“ Abstieg der DFB-Elf in der Nations League

Wie Joachim Löw erklärte, ist „dieses Ergebnis natürlich bitter“ für uns. „Das müssen wir akzeptieren“, hieß es weiter. Für die Europameisterschaft 2020 hat der Abstieg zunächst keine negativen Folgen. Für die EM können sich die Mannschaften zwar über die Nations League qualifizieren, aber es gibt auch weiterhin die reguläre Qualifikation. Am werden dafür die Gruppen ausgelost.

Der Abstieg in der Nations League ist aber gleichbedeutend mit einem Prestigeverlust für die deutsche Mannschaft. Auch gibt es damit weniger Gelegenheiten, regelmäßig Pflichtspiele gegen Topmannschaften zu absolvieren. Im Jahr 2020 wird Deutschland bei der nächsten Nations League in Liga B auf deutlich schwächere Gegner treffen.

Wie Nationalspieler Thomas Müller schon im Vorfeld für den Fall eines Abstiegs erklärte, habe man sich „das dann selbst zuzuschreiben“. Auch Joachim Löw sprach davon, dass man das Ergebnis „hinnehmen“ müsse. „Da spielen wir 2020 einfach mal unten mit“.

2018: Das schwächste Jahr der DFB-Elf in der Geschichte

Mit der Partie am Montag endet für den DFB das schwächste Jahr seiner Geschichte. Insgesamt fuhr die Nationalmannschaft sechs Niederlagen ein. Der Weltmeister von 2014 schied bei der WM 2018 in Russland bereits in der Vorrunde aus. Und auch in der Nations League sieht es aktuell nicht besser aus.

Löw erklärte am Freitagabend, dass man seinen Blick „klar in Richtung EM 2020“ richten müsse. Für diese wolle man sich „qualifizieren und wieder eine starke Mannschaft ins Turnier schicken“. Löw erklärte, dass er „weiter Räume für unsere jungen Spieler schaffen und sie nach und nach an die Nationalmannschaft heranführen“ wolle.

In Rotterdam haben Georginio Wijnaldum in der 44. Minute und Memphis Depay mittels Foulelfmeter in der Nachspielzeit (90. + 6. Minute) die Tore gegen Frankreich geschossen. Bei der Partie am Montag reicht ihnen bereits ein Remis gegen Deutschland, um sogar Frankreich vom ersten Platz zu verdrängen.

Quelle: dpa