Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

„Frozen II“ legt ein fulminantes Premierenwochenende hin

Am 22. November 2019 ging der neue Disney-Film „Frozen II“ an den Start. Schon das Premierenwochenende zeigte, dass sich die Macher auf gute Umsätze freuen können.

In den USA lief der Film „Frozen II“ zeitgleich in 4440 Kinos. Schon im Vorfeld schätzten die Brancheninsider für das Premierenwochenende einen Umsatz auf dem heimischen Markt von mehr als 100 Millionen Dollar ein. Sie lagen mit ihren Prognosen völlig richtig.

Wie sehen die bisherigen Zahlen von „Frozen II“ konkret aus?

Bereits am Freitag kam in den USA ein Umsatz von rund 42,2 Millionen Dollar zusammen. Am Samstag beliefen sich die Gesamteinnahmen in den amerikanischen Kinos auf rund 50 Millionen Dollar. Am 24. November 2019 kamen noch einmal rund 38 Millionen Dollar hinzu, sodass das Premierenwochenende allein in den USA mit 139,26 Millionen Dollar zu Buche schlägt. Damit dominierte er das Thanksgiving-Wochenende auf dem heimischen Markt. Auch die ersten Zahlen der Premieren im Ausland sehen für die Macher sehr positiv aus. Dort kamen bis zum Sonntag Umsätze in Höhe von rund 358,5 Millionen Dollar zusammen. In einigen Ländern startete „Frozen II“ eher als in den USA. Dazu gehört auch Deutschland. Hier läuft der Disney-Film unter dem Titel „Die Eiskönigin 2“ bereits seit dem 20. November 2019.

Wissenswerte Fakten zum Film „Die Eiskönigin 2“

Der 102-minütige Film ohne Altersbegrenzung basiert auf einem Drehbuch von Jeniffer Lee. Sie führte zusammen mit Chris Buck auch Regie. Für die Produktion des Animationsfilms war Peter Del Vecho verantwortlich. Die Filmmusik stammt von Kristen Andersson-Lopez, Robert Lopez und Christophe Beck. Die Fortsetzung des ersten Disney-Films aus dem Jahr 2013 wurde bereits mit Spannung erwartet. Den ersten Rekord sicherten sich die Macher schon mit der Veröffentlichung eines Trailers im Februar 2019. Er verzeichnete binnen eines Tages rund 116,4 Millionen Aufrufe. Wer in der deutschen Fassung „Die Eiskönigin 2“ die Stimme von Hape Kerkeling zu erkennen glaubt, liegt völlig richtig, denn er synchronisiert die Figur Olaf. Die Fortsetzung wurde bereits für mehrere Awards nominiert. Dazu gehören die Hollywood Music in Media Awards sowie die Hollywood Critics Association Awards.

Quelle: Box Office