Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Filmfestival Cannes 2021: Organisatoren arbeiten mit Notfallplan

Video, movie, cinema concept. Retro camera, clapperboard and director chair. 3d

Die Organisatoren des Filmfestival Cannes 2021 wollen auf Nummer sicher gehen und mit Flexibilität dafür sorgen, dass das Festival auf jeden Fall stattfinden kann.

Das Festival des aktuellen Jahres fiel den Folgen der Coronakrise zum Opfer. Das soll mit dem Filmfestival Cannes 2021 nicht passieren. Deshalb haben die Organisatoren bereits über Notfallpläne nachgedacht und sich vorsorglich schon Ersatztermine bei der Stadtverwaltung und den Betreibern der Veranstaltungsorte reservieren lassen. Das bestätigte Thierry Fremaux im Umfeld der Eröffnung des Ende Oktober durchgeführten Events „Special Cannes“ bei einem Interview mit der Redaktion des Branchenmagazins „Variety“.

Wie sehen die Notfallpläne für das Filmfestival Cannes 2021 aus?

Kann das Festival im kommenden Jahr planmäßig stattfinden, startet es am 11. Mai 2021 und endet am 22. Main 2021. Das setzt allerdings voraus, dass sich die aktuell auftürmende Welle der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bis dahin ausgerollt ist. Ob und in welchem Umfang eventuell ein Impfstoff dazu beitragen könnte, lässt sich zum momentanen Zeitpunkt nicht sagen. Genau diese Unsicherheiten haben Thierry Fremaux und seine Mitstreiter dazu bewegt, die Ersatztermine zu reservieren. Sollte der Termin im Mai nicht klappen, stehen insgesamt drei Ersatztermine im Juni und Juli sowie im August zur Auswahl. Der Ersatztermin im August fällt auf die zweite Monatshälfte, während die Juni- und Julitermine jeweils auf die erste Monatshälfte gelegt wurden. Der Augusttermin wäre allerdings etwas ungünstig, weil sich dann bei den Akteuren Terminkonflikte ergeben könnten, die auch beim Filmfestival Venedig 2021 antreten möchten.

Wer übernimmt den Juryvorsitz beim Filmfestival Cannes 2021?

Spike Lee sollte beim diesjährigen Festival als Juryvorsitzender agieren. Nachdem das Filmfestival Cannes abgesagt werden musste, beschlossen die Organisatoren, Shelton Jackson Lee (alias Spike Lee) den Vorsitz der Jury im kommenden Jahr zu übertragen. Der gebürtige Amerikaner mit „Baujahr“ 1957 ist als Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent aktiv. Spike Lee wurde für seine thematisch sehr breit gefächerte Arbeit bereits mit zahlreichen Awards ausgezeichnet. Im Jahr 2019 holte er einen Oscar für die beste Adaption eines Drehbuchs. 2016 erhielt er einen Ehren-Oscar. Außerdem gehen zwei Nominierungen für einen Golden Globe auf sein Konto (1990 und 2019). Beim Filmfestival Cannes 2018 räumte er gleich zwei Spezialpreise der Jury für seine Mitwirkung am Film „BlacKkKlansman“ ab. 2003 durfte er einen Ehren-César in Empfang nehmen. Auch zwei Satellite-Awards finden sich in seinen Vitrinen. Zu seinen jüngsten Werken gehören beispielsweise „Da 5 Bloods“, „American Utopia“ und „Prince of Cats“.

Quellen: IMDb, Variety