Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Ein Geländewagen für echte Liebhaber – VW Beetle Dune

Einen ersten Ausblick auf den VW Beetle Dune gab es vor kurzer Zeit lediglich in Form einer Studie. Nun hat der deutsche Autohersteller angekündigt, dass das Modell VW Beetle Dune bereits im Jahr 2016 in den Handel kommen soll. Anlass der Pressemitteilung über den Verkaufsstart war eine Fotosession auf der beliebten Ferieninsel Sylt. Und die Liebhaber der geländegängigen Version des VW Beetle Dune müssen nicht einmal allzu tief in die Tasche greifen.

Welche Fakten zum VW Beetle Dune wurden noch veröffntlicht?

Wer die Geländeausstattung des Dune haben möchte, muss gegenüber dem Standardmodell des VW Beetle eine Zusatzausgabe von etwa 3.000 Euro planen. Das bedeutet einen Preis von rund 21.000 Euro für den VW Beetle Dune in der Karosserieversion Limousine und etwa 24.000 Euro für die Cabrio-Version. Was dem Kleinwagen mit Geländefähigkeiten leider fehlen wird, ist ein Allradantrieb. Die Optik zeichnet sich durch verbreiterte Kotflügel und jede Menge verchromter Teile aus. Das Fahrwerk des VW Beetle Dune ist drei Zentimeter breiter und bietet fünf Zentimeter mehr Bodenfreiheit als der klassische VW Beetle.

Einige Dinge gibt es nur als optionale Extras zum VW Beetle Dune

Laut der Studie war für den VW Beetle Dune ein großes Display vorgesehen. Doch das wird es in der serienmäßigen Ausstattung nicht geben. Auch den Haltegriff für den Beifahrer und die Skiträger im Heckspoiler sind nur als optionale Sonderausstattung gegen Aufpreis erhältlich. Wer jetzt schon über einen Kauf des VW Beetle Dune nachdenkt, kann sich hinsichtlich der Motorisierung am Serien-Beetle orientieren. Der Einstieg ist sowohl beim Diesel als auch beim Benziner mit 77 kW möglich.