Ausflugsziele: Weltvogelpark im niedersächsischen Walsrode

Den Namen Weltvogelpark hat sich der auf gefiederte Zeitgenossen spezialisierte Zoo in Walsrode verdient, den er führt aktuell die Rangliste der größten Vogelparks der Welt an. Dort können momentan noch viele Vogelbabys bewundert werden.

Der Weltvogelpark Walsrode umfasst mittlerweile nach zahlreichen Erweiterungen eine Gesamtfläche von rund 24 Hektar und beherbergt rund 4.000 Vögel, die sich zu 650 verschiedenen Arten zählen. Der einst als private Fasanenzucht gegründete Weltvogelpark Walsrode gehört seit Jahresbeginn 2019 dem spanischen Unternehmen Parques Reunidos, das weltweit mehr als 60 Freizeitparks betreibt.

Vogelpark Walsrode bietet auch sehr seltene Vogelarten

Wie bedeutend die Weiterentwicklung der von Fritz Geschke hinterlassene Wasservögel- und Fasanenzucht heute ist, zeigt ein Blick auf die im Weltvogelpark Walsrode lebenden Vogelarten. Mehrere Vogelarten gibt es weltweit ausschließlich in Walsrode zu sehen. Dazu gehören beispielsweise Erdracken, Kurole und der Seidenkuckuck, der eigentlich nur in Madagaskar vorkommt. Außerdem leistet der Vogelpark Walsrode einen wichtigen Beitrag zum Europäischen Erhaltungszuchtprogramm, mit dem auch das Aussterben verschiedener Vogelarten verhindert werden soll. Wer in Deutschland einen Uhu sichtet, könnte ein im niedersächsischen Erlebnispark geschlüpftes Exemplar vor der Nase oder dem Fernglas haben. Viele Vogelbabys ziehen die Tierpfleger von Hand auf, um ein zweites Gelege zu ermöglichen. Auch von den Eltern verlassene Gelege nehmen die Tierpfleger in ihre Obhut, um den gerade bei den vom Aussterben bedrohen Vogelarten wichtigen Nachwuchs nicht zu verlieren.

Beliebter Treffpunkt: Flugshows im Weltvogelpark Walsrode

Wer beispielsweise einen Andenkondor oder einen Weißkopfseeadler aus nächster Nähe sehen möchte, ist auf der Wiese an der Rosenhöhe ein willkommener Gast. Dort starten mehrmals täglich Flugshows mit den Bewohnern des Weltvogelparks Walsrode. Für Fans von Flughörnchen und Flughunden gibt es ein ähnliches Event als Indoor-Show am Baumhausdorf. Zu den Neuerungen des Jahres 2019 gehört die Möglichkeit, als Besucher Störche füttern zu dürfen. Die „Mitmachfütterung“ der Störche gibt es jeden tag um 10:30 Uhr und 17:00 Uhr.

Der Weltvogelpark Walsrode öffnet täglich um 10:00 Uhr seine Pforten und schließt bis Ende August um 19:00 Uhr. Von Anfang September bis Mitte Oktober schließen sich die Tore bereits um 18:00 Uhr. Der Ausflug in den Vogelpark Walsrode ist zum Geburtstag besonders lohnenswert, denn für Geburtstagkinder gibt es den Eintritt kostenlos. Ansonsten zahlen Erwachsene für das Tagesticket 23 Euro und Kinder zwischen 4 und 12 Jahren müssen 17,50 Euro zahlen. Schüler, Studenten, Auszubildende und Arbeitslose werden bei Vorlage eines Nachweises mit einem Eintritt von 19 Euro zur Kasse gebeten. Einen Sonderpreis gibt es auch für Senioren ab 60 Jahre. Er liegt bei 21 Euro und ist nur mit Vorlage des Personalausweises nutzbar.

Quelle: Weltvogelpark Walsrode