Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

3sat widmet Al Pacino Sonderprogramm am Wochenende

Pile of vintage TV with one in standby. TV channels concept

Die meisten Sonderprogramme beschäftigen sich aktuell mit dem Coronavirus. 3sat macht eine Ausnahme und zeigt am Wochenende mehrere Filme mit Al Pacino.

Der Grund für das Sonderprogramm bei 3sat ist der 80. Geburtstag von Al Pacino. Er fällt auf den 25. April 2020 und ist für den Sender der Anlass, als deutsche Erstausstrahlung zusätzlich eine Dokumentation zum Leben und Wirken des amerikanischen Künstlers zu zeigen.

Welche Filme mit Al Pacino gibt es anlässlich des Geburtstags?

Das Sonderprogramm startet am 24. April 2020 um 22:30 Uhr mit dem Spielfilm „Kurzer Prozess – Righteous Kill“ aus dem Jahr 2008. Anschließend gibt es den 2010er Spielfilm „Ein Cop mit dunkler Vergangenheit“. Für den 25. April 2020 steht für 23:10 Uhr der 1989er Spielfilm „Sea of Love – Melodie des Todes“ auf dem Programm. Vorher gibt es die Dokumentation „Al Pacino – Star wider Willen“. Sie startet um 22:10 Uhr. Der Macher der Dokumentation ist Lukas Hoffmann, der beispielsweise auch durch eine Dokumentation über das Leben der Klitschko-Brüder bekannt ist.

Al Pacino zählt zu den bedeutendsten Künstlern der letzten Jahrzehnte

Das belegt allein schon ein Blick auf die ihm verliehenen Auszeichnungen. Al Pacino erhielt in seiner bisherigen Karriere vier Golden Globe sowie den zum Golden Globe gehörenden Cecil B. DeMille Award (2001), der jeweils für ein ganzes Lebenswerk verliehen wird. Außerdem gehen neun Oscar-Nominierungen und ein Oscar-Gewinn auf das Konto von Al Pacino. Auch unzählige Awards von regionalen Filmfestivals zieren seine Regale. 2013 erhielt er eine Goldene Kamera für sein Lebenswerk. Einen Stern auf dem Walk of Fame durfte Al Pacino noch nicht enthüllen. Das heißt aber nicht, dass er dafür nicht interessant genug wäre. Vermutlich wäre sein 80. Geburtstag ein perfekter Anlass gewesen. Allerdings finden in diesen Tagen und Wochen aufgrund der COVID-19-Pandemie keine Zeremonien zur Enthüllung von Sternen statt. Das bestätigt das die Hollywood Chamber Commerce Foundation in einem Statement auf der offiziellen Website des Walk of Fame.

Welche Werke umfasst die bisherige Karriere von Al Pacino?

Der gebürtige New Yorker stand bei mehr als 60 Projekten als Schauspieler vor der Kamera. Seinen ersten Auftritt hatte er im Jahr 1968 als John James in der TV-Serie „Heiße Spuren“. Der internationale Durchbruch gelang Al Pacino, als er im Jahr 1972 erstmals als Michael Corleone für die Filmreihe „Der Pate“ engagiert wurde. Dafür gab es die erste Nominierung für einen Oscar. Zuletzt war Al Pacino beispielsweise in „The Pirates of Somalia“ (2017), „Paterno“ (2018) und in der TV-Serie „Hunters“ zu sehen. Außerdem dürften sich die Fans auf seine Mitwirkung in „Axs Sally“ und „King Lear“ freuen. Bei beiden Projekten stehen die Veröffentlichungstermine derzeit noch nicht fest.

Quelle: 3sat, Walk of Fame, imdb