Wo finden sich die größten Bogenbrücken der Welt?

Vor einiger Zeit haben wir eine kleine Reihe zur Vorstellung von rekordverdächtigen Bauwerken gestartet. Heute widmen wir uns den größten Bogenbrücken der Welt.

Ein Blick auf die Top 10 der größten Bogenbrücken der Welt zeigt, dass sich vor allem die Brückenbauer in China intensiv mit dieser Bauform beschäftigt haben. Gleich sieben der zehn größten Brücken dieser Art finden sich in China. Unter den Top 10 können ansonsten nur die USA und Australien mitmischen.

Wer sind die Rekordhalter in der Gattung der CFST- und Stahl-Bogenbrücken?

Das Kürzel CSFT steht für „Concrete Filled Steel Tubes“. Dabei handelt es sich um Bogenbrücken, die aus betongefüllten Stahlrohren bestehen. Auf den ersten Rang bei der Spannweite schafft es die Chaotianmen-Yangtse-Brücke in Chongqing, die im Jahr 2019 ihr zehnjähriges Bestehen feiern darf. Ihre Spannweite beläuft sich auf 552 Meter und sie ermöglicht die Passage des Flusses Jangtsekiang mit Straßen- und Schienenfahrzeugen. Weil hier von vornherein mit einem hohen Verkehrsaufkommen gerechnet werden musste, bekam sie bereits beim Bau zwei Decks.

Auf dem zweiten Rang landet die Lupu-Brücke in Shanghai mit einer Spannweite von 550 Metern. Inklusive der Seitenteile und der Zufahrten übertrumpft sie die Chaotianmen-Yangste-Brücke mit 3900 Metern bei der Gesamtlänge um 2169 Meter. Auch den dritten Rang bei den größten Bogenbrücken der Welt belegt ein chinesisches Bauwerk. Die Bosideng-Brücke über den Jangtsekiang (bei Heijiang) bringt es auf eine Spannweite von 530 Metern bei einer Gesamtlänge von 841 Metern.

Die Plätze 4 und 5 belegen Bogenbrücken in den USA

Mit einer Spannweite von 518 Metern schafft des die New River Gorge Bridge in Fayetteville im US-Bundesstaat West Virginia auf den vierten Platz der Rangliste der größten Bogenbrücken der Welt. Sie wurde im Jahr 1977 für den Straßenverkehr eröffnet. Ihr Deck befindet sich auf einer Höhe von fast 270 Metern über der Talsohle. Das nutzen die Betreiber für ein ganz besonderes Event aus. Die Brücke wird alljährlich am dritten Oktoberwochenende für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Dann wird sie bei den „Bridge Days“ zum Schauplatz für Base-Jumper, die mit Fallschirmen von der Brücke springen wollen. Zu Beginn waren auch Bungee-Sprünge erlaubt. Diese Erlaubnis wurde nach einem schweren Unfall im Jahr 1993 widerrufen.

Den fünften Rang bei den größten Bogenbrücken der Welt belegt die Bayonne Bridge im Hafen von New York. Sie wurde im Jahr 1930 eröffnet und bringt es auf eine Spannweite von 510 Metern. An der Bayonne Bridge gibt es eine Besonderheit. An den Seiten sind zwei Fahrbahndecks zu erkennen. Das ist das Resultat eines Umbaus im Jahr 2017. Dabei wurde das Fahrbahndeck im Mittelteil um zwanzig Meter angehoben. Dadurch vergrößerte sich die Durchfahrtshöhe auf nunmehr 66 Meter. Dieser Umbau steht in engem Zusammenhang mit den Erweiterungsbauten am Panama-Kanal.

Quelle: structurae, officialbridgeday, panynj.gov