Wer sind die Neulinge in der Rock & Roll Hall of Fame?

Gleich halbes Dutzend Solisten und Bands durften sich gerade eben über die Aufnahme in die Rock & Roll Hall of Fame freuen. Dazu gehören Bon Jovi, The Cars, Dire Streets, The Moody Blues, Nina Simone und Sister Rosetta Tharpe.

Die Rock & Roll Hall of Fame wurde von Ahmet Ertegüns initiiert. Sie befindet sich in Clevelands im US-Bundesstaat Ohio. Die ersten Künstler wurden im Jahr 1986 feierlich aufgenommen. Die Erstehrungen gingen beispielsweise an Elvis Presley, Ray Charles sowie an Sam Cooke, Chuck Berry und Buddy Holly

Wer findet sich noch in der Rock & Roll Hall of Fame?

Die Ehrungen kurz nach dem Start gingen unter Anderen an Aretha Franklin, Eddy Cochran und Bill Haley. Ebenfalls im Jahr 1987 wurden Roy Orbison, Muddy Waters und Big Joe Turner aufgenommen. Die Beatles und Bod Dylan schafften es im Jahr 1988 in die Rock & Roll Hall of Fame. The Rolling Stones, The Temptations und Stevie Wonder gelang der Sprung in die Ehrengalerie ein Jahr später. Die Band Simon & Garfunkel holte sich die Ehrung im Jahr 1990. In den Folgejahren kamen beispielsweise Tina Turner, Johnny Cash und Jimi Hendrix hinzu. Im Jahr 1994 wurden Elton John, John Lennon, Bob Marley und Rod Stewart geehrt. Seit 1995 wird das künstlerische Werk von Led Zeppelin, Janis Joplin und Neil Youn in der Rock & Roll Hall of Fame in Cleveland vorgestellt. Die weltbekannte Band Deep Purple schaffte es erst im Jahr 2016 dorthin. Zu den Geehrten des Jahres 2016 gehört das Electric Light Orchestra.

Wissenswerte Fakten zur Entstehung der Rock & Roll Hall of Fame

Die Idee für die Rock & Roll Hall of Fame kam aus der Musikindustrie. Sie wollten ein Pendant zum Walk of Fame schaffen, auf welchen bereits seit Mitte der 1950er Jahre Kino- und Fernsehstars in Santa Minica geehrt werden. Ahmet Ertegüns schob deshalb die Gründung eines Komitees für die Nominierungen an. Als die Gründung unter der Führung des Chefs von Atlantic Records abgeschlossen war, bewarb sich die Stadt Cleveland als Standort. Entschieden wurde letztlich durch eine Umfrage des Magazins USA Today. Die Entwürfe für das Gebäude der Rock & Roll Hall of Fame stammen aus der Feder von Ieoh Ming Pei. Der chinesische Architekt hat sich auf die Projektierung von Gebäuden für Museen spezialisiert. Der Bau des Gebäudes kostete 84 Millionen Dollar. Die Ausstellungsfläche umfasst aktuell rund 14.000 Quadratmeter.

Quelle: rockhall.com