Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Neue Schlichtungsstelle für Probleme beim Umzug anerkannt

Bronze figurine of Lady Justice with her scales

Am 22. Januar 2021 erhielt die Schlichtungsstelle Umzug des Bundesverbands Möbelspedition und Logistik e. V. (AMÖ) eine offizielle Zulassung.

Die Anerkennung der Schlichtungsstelle Umzug des AMÖ e. V. erhielt die offizielle Zulassung durch das Bundesamt für Justiz auf der Basis des Paragrafen 24 des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes. Sie ist ab sofort ein Anlaufpunkt zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten im Bereich der Umzugslogistik und Möbellogistik. Die Zulassung garantiert den streitenden Parteien ein schnelleres und kostengünstigeres Verfahren als die Streitbeilegung über die Anrufung eines Gerichts.

Achtung: Nicht jedermann kann die Schlichtungsstelle Umzug nutzen!

Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik e. V. weist in der dazu veröffentlichten Pressemeldung jedoch auf einige Einschränkungen hin. Die Anrufung der Schlichtungsstelle Umzug ist nur für Kunden möglich, die ihre Umzüge und Möbeltransporte bei einer Spedition in Auftrag geben, die Mitglied im AMÖ e. V. ist. Für die Kunden ist das außergerichtliche Verfahren zur Streitbeilegung kostenlos. Die Schlichtungsstelle ist an der Hauptadresse des Bundesverbands in Hattersheim erreichbar. Entsprechende Anträge können sowohl über ein vorbereitetes Formular als auch schriftlich formlos gestellt werden. Sie sind ausschließlich in deutscher Sprache unter Vorlage der vorhandenen Beweise möglich. Als Streitschlichter kommen Mediatoren mit zertifizierten juristischen Kenntnissen oder Streitmittler mit einer Befähigung zur Ausübung einer richterlichen Tätigkeit zum Einsatz. Ein bei der Schlichtungsstelle Umzug anhängiges Verfahren hemmt die Verjährung auf der Basis des Paragrafen 204 des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Darauf weisen die Betreiber der Schlichtungsstelle in ihrer Verfahrensordnung ausdrücklich hin.

Wissenswerte Fakten zum AMÖ e. V.

Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik wurde im Jahr 1881 gegründet und agiert als eingetragener Verein. Rechtliche Hauptsitz des Verbands ist Hattersheim am Main. Er zählt aktuell mehr als 900 Mitglieder aus der Speditions- und Logistikbranche, die in 18 Landesverbänden organisiert sind. Die Kurzbezeichnung des Vereins leitet sich aus dem historischen Namen „Arbeitsgemeinschaft Möbeltransport“ ab. Der Bundesverband pflegt eine enge Kooperation mit den Verbraucherschutzorganisationen und regelt die Mindestanforderungen bei der beruflichen Qualifikation zur Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice. Diese Berufsausbildung dauert drei Jahre und erhielt nach einer fünfjährigen Erprobungsphase im Jahr 2011 eine reguläre Ausbildungsordnung.

Quelle: AMÖ e. V.