Vorsicht beim Sprachassistenten Siri geboten

Derzeit gehen Nutzer vom Smartphones mit dem Betriebssystem iOS von Apple in Kombination mit dem Sprachassistenten Siri das Risiko ein, sogar mit dem Strafrecht in Konflikt zu kommen. Der Grund ist ein Fehler in im Sprachassistenten, der Siri dazu bringt, bei der Erkennung verschiedener Wortkombinationen einen Notruf auszulösen. Das Problem hatte es bereits in vorherigen Versionen gegeben, doch deutsche Nutzer waren bisher nicht betroffen. Nach einem der letzten Updates von Siri hat sich das offenbar geändert. Bei den englischsprachigen Versionen hat Apple den Bug der virtuellen Assistentin bereits behoben. Also ist davon auszugehen, dass auch für die deutsche Version bald ein entsprechendes Update folgen wird.

Prozentangaben bringen Siri zu Fehlreaktionen

Der Bug des Sprachassistenten liegt in einer fehlerhaften Interpretation von Prozentangaben. Sie geschieht jedoch nicht bei allen Angaben, sondern bisher wurde der Fehler bei der Angabe bestimmter Prozentzahlen beobachtet. Dabei scheint Siri nicht zu erkennen, dass es sich um eine Prozentangabe handelt, sondern leitet daraus die Aufforderung zum Starten eines Anrufs ab. In einigen Fällen führt das zu einem Anruf bei einer der in Deutschland verwendeten Notrufnummern.
Fatal ist das nicht nur wegen der unnötigen Blockierung der Notrufzentralen. Sie haben ohnehin damit zu kämpfen, dass rund die Hälfte aller Anrufe keine echten Notrufe sind. Das ist vor allem in Zeiten bedenklich, in denen ständig und überall das Risiko von Terroranschlägen droht. Die meisten falschen Notrufe wurden im Jahr 2016 in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Berlin registriert. Für die überwiegende Anzahl dieser Falschanrufe war Siri jedoch nicht verantwortlich. Das Bundeskriminalamt ermittelte, dass ein Großteil der Anrufer von den Rettungsleitstellen Auskünfte haben wollte, für welche andere Dienste zuständig sind.

Betroffene riskieren sogar eine Strafverfolgung

Hinzu kommt, dass falsche Notrufe in Deutschland einen Straftatbestand darstellen. Der Missbrauch der Notrufnummern kann nach dem Paragrafen 145 des Strafgesetzbuchs geahndet werden. Danach können Geldstrafen verhängt werden. In krassen Fällen drohen sogar Gefängnisstrafen mit einem Umfang von bis zu zwei Jahren. Das ist ein Grund, warum die Nutzer von Apple-Smartphones den Fehler im Sprachassistenten Siri auf keinen Fall provozieren sollten.

Quelle: dpa, Strafgesetzbuch, mactechnews