Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d485767101/htdocs/alltagsmagazin/wp-content/plugins/seo-wordpress/seo-rewritetitle-class.php on line 17
Urlaub mit Hund: Passau ist ein interessantes Ziel | Alltagsmagazin.de

Urlaub mit Hund: Passau ist ein interessantes Ziel

Wer mit dem Hund auf Reisen gehen möchte, hat meistens ein Problem, denn der Vierbeiner darf in der Regel nicht mit in Museen und Ausstellungen. In Passau ist das anderen, denn dort wurde vor wenigen Tagen ein Museum eröffnet, in dem die Hunde willkommene Gäste sind. Dabei handelt es sich um das Dackel Museum Kleine Residenz.

Zu erkennen ist die Gastfreundschaft für die Vierbeiner im Dackel Museum Kleine Residenz in Passau bereits vor dem Eingang. Dort findet sich neben der Treppe für die Herrchen und Frauchen eine kleine Rampe, damit die Hunde keine Treppen steigen müssen. Außerdem werden sie mit Saufnäpfen und kleinen Leckereien begrüßt.

Was gibt es im Dackel Museum Kleine Residenz zu sehen?

Das deutschlandweit einzige Museum mit dem Dackel als alleiniges Thema ist das Resultat einer Sammlung, die über ein Vierteljahrhundert hinweg zusammengetragen wurde. Initiatoren und Betreiber des Museums sind Oliver Storz und Seppi Küblbeck, die beide zuvor als Floristen in Passau tätig waren. Insgesamt werden im Dackel Museum mehr als 4.500 Exponate präsentiert. Einer der Themenbereiche beschäftigt sich mit dem Olympiadackel von 1972, der auf den Namen „Waldi“ getauft wurde. Andere Themenbereiche stellen beispielsweise den Dackel als Jagdhund in den Mittelpunkt. Zu finden ist das Museum in der Großen Messergasse 1 auf der Spitze der Landzunge, welche durch den Zusammenfluss von Donau und Inn gebildet wird. Damit ist es nur rund eine Viertelstunde Fußweg von Hauptbahnhof entfernt. Ein größeres Parkhaus befindet sich in der Nachbarschaft.

Passau ist insgesamt eine Reise wert

Die Universitätsstadt Passau hat mehr zu bieten als nur das neue Dackel Museum. Hundefreunde profitieren davon, dass die Stadt von zahlreichen Wäldern umgeben ist. Unweit im Westen liegt beispielsweise der Wildpark Schloss Ortenburg. Außerdem laden natürlich die Ufer der Donau und des Inns zu langen Spaziergängen ein. Für passionierte Wanderer bietet sich vor allem der Oktober an, denn dann gibt es nur wenige Regentage. Der Altweibersommer ist in Passau sehr mild. Sehenswert ist die historische Altstadt und außerdem warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten darauf, erkundet zu werden. Dazu gehören beispielsweise der Dom „St. Stephan“, die Wallfahrtskirche Mariahilf und die Neue Bischöfliche Residenz sowie das Passauer Glasmuseum. Dort muss der Vierbeiner allerdings draußen warten. Aber vielleicht kommen die Betreiber des Dackel Museums ja irgendwann noch auf die Idee, Hundesitting für die Gäste der Stadt anzubieten.

Quelle: dackelmuseum.de