Pannenhelfer des ADAC verspäten sich aktuell

Wer am 8. Dezember 2016 die Verkehrsnachrichten hörte, bekam bei einigen Rundfunksendern auch die Ansage, dass die „Gelben Engel“ des ADAC nur eingeschränkt erreichbar waren. Grund der Einschränkung ist eine Störung des hauseigenen Computersystems der Zentrale des Automobilclubs in München. Die Störung konnte bis dato (8. Dezember 2016, 17.30 Uhr) nicht beseitigt werden. Begonnen hatte der Ausfall der EDV beim ADAC am Morgen gegen 9.00 Uhr. Vom Ausfall betroffen war auch die Homepage des Automobilclubs. Diese ist inzwischen wieder erreichbar, braucht allerdings zum Laden teilweise bis zu zehn Sekunden.

Was bedeutet der Ausfall des ADAC-Netzwerks für die Mitglieder?

Die meisten Einsätze der Pannenhelfer werden inzwischen auf digitalem Weg koordiniert. Nun ist es notwendig, die Aufträge per Papier und Fax weiterzugeben. Dadurch kann es bei den Einsätzen zu größeren Verzögerungen und Wartezeiten kommen. Ein Statement des ADAC gibt es bisher nur dahingehend, dass die Techniker bereits mit der Ursachensuche und der Behebung des Fehlers beschäftigt sind. Offizielle Statements zu einer möglichen Ursache des Ausfalls gab es bisher nicht. Es wurde lediglich mitgeteilt, dass bis jetzt „keine Hinweise auf externe Einflüsse“ gefunden werden konnten. Außerdem bat der ADAC die Mitglieder darum, bis zur Behebung der Störung die „Gelben Engel“ nur für wirkliche Notfälle anzufordern.

Wissenswerte Fakten zum ADAC

Nach einem Einbruch der Mitgliederzahl im Jahr 2014 konnte der Automobilclub im Jahr 2015 wieder einen satten Zuwachs von rund 180.000 Mitgliedern verzeichnen. Zum Jahresende 2015 weist der ADAC rund 19,1 Millionen Mitglieder aus. Pro Jahr werden die „Gelben Engel“ zu mehr als einer halben Million Einsätze gerufen. Gegründet wurde der Automobilclub im Jahr 1903. Heute spielt auch die ADAC Luftrettung GmbH eine wichtige Rolle. Sie nimmt in Deutschland bei den Organisationen mit den meisten Rettungshubschraubern den Spitzenplatz ein. Allein im Jahr 2015 wurden dort etwa 54.000 Rettungseinsätze realisiert. Außerdem gehören der ADAC Postbus sowie ein eigener Mitfahrclub zu den Leistungen für Mitglieder.
Quelle: diverse Rundfunkstationen, ADAC