Nach Kanada auswandern: Handelsvertreter dringend gesucht

Wer nach Kanada auswandern möchte, hat derzeit mit einer kaufmännischen Ausbildung die besten Chancen, binnen kürzester Zeit ein Einwanderungsvisum über den Express Entry Pool zu bekommen.

Gerade eben hat die Einwanderungsbehörde in Kanada wieder mehrere Tausend Einladungen an Bewerber verschickt, die sich im Express Entry Pool eingetragen haben. Die Einladungen gingen an Bewerber, die im Comprehensive Ranking System einen Score ab 441 haben. Die Bewerber haben nach dem Erhalt der Einladung 90 Tage Zeit, um ihre kompletten Bewerbungsunterlagen einzureichen.

In Kanada gibt es ebenfalls Fachkräftemangel in einigen Bereichen

Die besten Chancen auf ein Dauervisum für Kanada haben Bewerber, die ein konkretes Arbeitsplatzangebot vorweisen können. Der Express Entry Pool ist eine der Maßnahmen, die von der Regierung in Kanada zur Beseitigung des Fachkräftemangels aufgelegt wurden. Derzeit fehlen vor allem Außendienstmitarbeiter und Handelsvertreter. Das zeigt ein Blick in die Job Bank, einem System zur Suche von Jobangeboten, das extra für die Einwanderungswilligen etabliert wurde. Es weist derzeit allein für diese Berufsgruppen mehr als 8.600 Stellenangebote aus. Für solche Jobs wird in Kanada kein besonderer Abschluss benötigt. Allerdings gibt es einige Ausnahmen in den Branchen, in denen spezifische Fachkenntnisse notwendig sind (Medizintechnik, Computertechnik). Die Verdienstchancen für Handelsvertreter sind in Kanada sehr gut, denn es werden bis zu 64.000 US-Dollar als Grundgehalt pro Jahr angeboten. Gesucht sind derzeit sowohl Spezialisten für den Einzelhandel als auch den Großhandel sowie Immobilienmakler, Versicherungsvertreter und Verkäufer für Bankprodukte.

Welche Voraussetzung müssen Bewerber um ein Dauervisum mitbringen?

Eine wichtige Rolle spielt dabei das Comprehensive Ranking System. Dort erhalten die Bewerber Punkte auf der Basis spezifischer Parameter. Dazu gehören das Alter und der Familienstand sowie die jeweils höchste Ausbildung. Außerdem müssen Kenntnisse von mindestens einer der offiziellen Behördensprachen nachgewiesen werden. Das sind in Kanada Englisch und Französisch. Der Sprachtest darf nicht älter als zwei Jahre sein. Außerdem verlangt die kanadische Einwanderungsbehörde ein polizeiliches Führungszeugnis sowie den Nachweis von Startkapital. Dort sind die Ansprüche jedoch überschaubar, denn eine Einzelperson muss 12.475 kanadische Dollar nachweisen. Bei Paaren steigt die Summe auf 15.531 Dollar. Dabei zählen die Gelder nicht mit, die für den Kauf einer Immobilie nach der Einwanderung vorgehalten werden.

Quelle: canada.ca