Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Lukas Podolski fällt als „Supertalent“-Juror aus

Couple watching TV together

Der Plan war eigentlich, dass Lukas Podolski Dieter Bohlen als Star-Juror bei der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ beerbt. Doch jetzt verpasst der Fußballer die Aufzeichnungen, weil er sich mit Corona infiziert hat.

Die kommenden Aufzeichnungen müssen deshalb ohne den Fußball-Star erfolgen. Erst zu den Live-Shows erwarten die Macher der Sendung „Poldi“ wieder zurück. In einer Mitteilung von RTL vom Mittwoch wird Lukas Podolski wie folgt zitiert: „Ich habe Corona und muss leider erst mal in die Quarantäne. Ich habe keine Symptome, mir geht’s so, wie die letzten Monate und Wochen auch“. Podolski zeigt sich lediglich enttäuscht, dass er beim „Supertalent“ nicht dabei sein kann, da er sich sehr auf die Arbeit als Juror gefreut hatte.

Jury-Castings vom „Supertalent“ fallen für Podolski aus

Laut RTL wird der Fußballer aufgrund seiner 14-tägigen Quarantäne an den gesamten Jury-Castings der Show nicht teilnehmen können. Insgesamt werden sieben Folgen davon abgedreht, bei der ersten war Lukas Podolski noch dabei.

Allerdings gibt es auch noch drei Liveshows, die im Dezember übertragen werden sollen. Dazu gehört auch das große Finale. Wie ein RTL-Sprecher erklärte, geht der Sender fest davon aus, dass Podolski bei diesen Live-Shows wieder mit von der Partie sein wird.

Weitere Corona-Fälle beim „Supertalent“

Auch Co-Jurorin Chantal Janzen ist bis auf Weiteres in Quarantäne. Sie wurde am Dienstag positiv getestet, so RTL. Ein zweiter Test am Mittwoch ist allerdings negativ ausgefallen. Dennoch geht die Sicherheit vor. Janzen erklärte, man wolle noch eine weitere intensivere Laboruntersuchung abwarten. Sie erklärte zudem, dass sie keine Symptome habe, vollständig geimpft sei und Corona bereits im letzten Jahr gehabt habe. Abhängig von dem noch ausstehenden Ergebnis könnte es für Janzen bereits in einigen Tagen beim „Supertalent“ weitergehen.

Trotz aller Widrigkeiten will RTL die Aufzeichnungen für die Show fortsetzen. Zunächst sind die Ehrlich Brothers, Motsi Mabuse und Riccardo Simonette als Ersatz eingesprungen und bewerten die Talente an der Seite von Michael Michalsky.

Klare Änderungen in RTL-Jury-Shows

Bereits im März hatte RTL angekündigt sowohl „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) als auch „Das Supertalent“ neu aufzustellen. Dabei ging es vor allem darum, dass Dauer-Juror Dieter Bohlen aus beiden Shows ausgestiegen ist. RTL-Geschäftsführer Henning Tewes sprach davon, dass man familienfreundlicher werden wolle. Ende Juni hieß es dann, dass Lukas Podolski als Juror gewonnen werden konnte.

Seit 2007 gibt es die Show „Das Supertalent“ bereits. Anders als bei DSDS können die Teilnehmer nicht nur ihr musikalisches Können unter Beweis stellen, sondern auch Begabungen anderer Art zeigen. Akrobaten sind dort ebenso zu finden, wie viele andere ungewöhnliche Fähigkeiten. Mit der letzten Staffel erreichte RTL bei dem Samstags-Sendungen zwischen 2,6 und drei Millionen Zuschauer.

Quelle: dpa