Alte Pinakothek in München ab 29. Juni 2018 wieder geöffnet

Kunstliebhaber mussten über lange Zeit hinweg darauf verzichten, die in der Alten Pinakothek ausgestellten Kunstwerke bewundern zu können. Auch andere Teile der Residenz München waren nicht zugänglich. Am 29. Juni 2018 wird feierlich die Öffnung von Teilbereichen nach einer umfangreichen Sanierung begangen.

Als kleinen Ausgleich für die Schließung durch die Sanierung hat sich die Bayerische Schlösserverwaltung dazu entschlossen, den Besuchern am 29. Juni 2018 zur Wiedereröffnung freien Eintritt in die Residenz München und somit auch in die Alte Pinakothek zu gewähren. Es ist ein weiterer Erfolg der Bayerischen Schlösserverwaltung in dem Jahr, in welchem sie ihr 100-jähriges Bestehen feiern darf.

Wissenswerte Fakten rund um die Alte Pinakothek München

Die Alte Pinakothek in der bayerischen Landeshauptstadt München gehört zu den weltweit wichtigsten Galerien, in denen Gemälde präsentiert werden, die bis zum 18. Jahrhundert entstanden sind. Sie wurde im Jahr 1836 im Münchener Stadtteil Maxvorstadt eröffnet. Die Stammausstellung umfasst mittlerweile mehr als 700 Gemälde. Einen Schwerpunt machen Kunstwerke beispielsweise von Albrecht Dürer, Rembrandt van Rijn, Peter Paul Rubens, Giotto di Bondone, Leonardo da Vinci und Tizian aus. Aber auch Kunstwerke von spanischen und französischen Malern aus dem 16. Bis 18. Jahrhundert hat die Alte Pinakothek München zu bieten.

Wiedereröffnung als besonderer Schlössertag in der Residenz München

Am 29. Juni 2018 sind nicht nur die Werke der alten Meister wieder zugänglich, sondern es gibt eine ganze Reihe zusätzlicher Angebote. In der Zeit von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr können sich die Besucher ihre Fragen von zahlreichen Kunstexperten beantworten lassen. Auch Freunde der historischen Bekleidung am Münchener Hof kommen voll auf ihre Kosten, denn zeitgleich bevölkern „Hofdamen und Höflinge“ die Residenz München. Außerdem gibt es einige Mitmachaktionen. Der Hof des Königsbaus wird zur Eventlocation für Geschicklichkeitsspiele aus der Barock-Zeit. Am Freitagabend gibt es mehrere Auftritte des Balletts der Hochschule für Musik und Theater sowie Präsentationen historischer Musik in den Nibelungensälen und den königlichen Appartements.

Quelle: Bayerische Schlösserverwaltung