Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Höhere Versicherungsprämien bei Verkehrsverstößen

Gerade erst ist der europaweite Blitzermarathon abgeschlossen, bei dem trotz Vorankündigung wieder Zehntausende Temposünder in die Falle tappten, da kommt die nächste Hiobsbotschaft für notorische Raser. Dass sie den Verkehr negativ beeinflussen, sich und andere in Gefahr bringen, sollte den Rasern eigentlich bewusst sein. Dennoch scheinen das Bußgeld und der zum Teil erzielte Punkt in Flensburg nicht abschreckend genug zu wirken. Deshalb will jetzt auch die Versicherungsbranche gegen Tempo- und Verkehrssünder vorgehen.

Höhere Kfz-Versicherungsbeiträge bei Punkten in Flensburg

Wie eine Untersuchung des Vergleichsportals Check24 unter 50 Kfz-Versicherern ergab, verlangen einige von ihnen bei einem Neuabschluss einen Aufpreis, wenn die Kunden bereits Punkte in Flensburg haben. Natürlich müssen diese Punkte nicht zwingend vom Rasen kommen, sondern können auch von anderen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung stammen.

Aktuell verlangt die Admira etwa einen Aufpreis von 29 Prozent für Punkteinhaber. Bei der Axaeasy sind es immerhin zwölf bis 16 Prozent Aufpreis und die HDI erhöht die Versicherungsprämie um drei Prozent. Die Bayerische verweigert Punkteinhabern sogar den kompletten Neuabschluss einer Kfz-Versicherung.

Auch weitere Anbieter denken über Strafe von Verkehrssündern nach

Noch ist unklar, ob weitere Kfz-Versicherer dem Beispiel folgen. Allerdings gibt es wohl schon einige Anbieter, die generell über einen Aufpreis für Verkehrssünder nachdenken. Die Sparkassen DirektVersicherung (S-Direkt) etwa hat eine Online-Umfrage durchgeführt. In dieser befragte man Verbraucher, was sie von höheren Versicherungsbeiträgen für Punkteinhaber in Flensburg halten würden. Die Feedback-Quote war überwiegend positiv.

Knapp die Hälfte der Befragten fand es „sehr gut“, wenn Verkehrssünder, die bereits Punkte in Flensburg gesammelt haben, höhere Beiträge zahlen müssen. Weitere zwölf Prozent gaben an, eine solche Lösung zumindest „interessant“ zu finden. Ob die S-Direkt dieses Feedback künftig in die Preis- und Vertragsgestaltung ihrer Kfz-Versicherung einfließen lassen wird, ließ man bei der Versicherung allerdings noch offen.

Quelle: awi