Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Der Rosenmontag 2020 wirft seine Schatten voraus

Konfetti

Am 24. Februar 2020 steht der Rosenmontag bevor. Vor allem in den deutschen Karnevalshochburgen müssen Gäste mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen.

Doch dafür gibt es am Rosenmontag 2020 viel geboten. Wer einen guten Platz entlang der Strecken der Rosenmontagszüge haben möchte, sollte sich frühzeitig einfinden. Allerdings ist es fast aussichtslos, noch ein Zimmer in Köln, Mainz oder Düsseldorf zu bekommen. Die Hotels und Pensionen sind durchweg bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Was bietet der Rosenmontagszug in Köln 2020?

Der Kölner Rosenmontagszug setzt sich am 24. Februar 2020 gegen 10:00 Uhr am Chlodwigplatz in Bewegung. Bis die letzten Teilnehmer am Ende des Zugwegs an der Mohrenstraße ankommen, dürfte es gegen 14:00 Uhr sein, denn „de Zoch“ bringt es aktuellen Schätzungen zufolge auf eine Gesamtlänge von rund sieben Kilometern. Im Rosenmontagszug sorgen mehr als 60 Kapellen mit rund 2100 Musikern für gute Stimmung. Von den Karnevalsvereinen wurden knapp 90 Festwagen und Mottowagen gemeldet. Außerdem sind mit dem Rosenmontagszug in Köln mehr als 300 Pferde unterwegs. Über 760 Bagagewagen wurden bereits mit Wurfmaterial gefüllt. Dazu gehören rund 300 Tonnen Kamelle, Schokoladentafeln und Pralinenkästchen. Außerdem können die Gäste mehrere Hunderttausend Blumensträuße fangen.
Die komplette Innenstadt von Köln bleibt am Rosenmontag für den LKW-Verkehr gesperrt. Auch für den PKW-Verkehr gelten umfangreiche Einschränkungen. Zu beachten ist dabei, dass mit ersten Behinderungen bereits ab dem 19. Februar 2020 gerechnet werden muss. Betroffen von den frühzeitigen Einschränkungen ist beispielsweise die Tiefgarage am Kölner Dom. Entlang der Strecke des Rosenmontagszugs in Köln gelten bereits mehrere Tage zuvor Parkverbote, welche die Stadt auch konsequent (notfalls mit dem Abschleppen der Fahrzeuge) durchsetzt.

Wie sieht es am Rosenmontag 2020 in Mainz aus?

Der Mainzer Carneval Verein und die Stadtverwaltung haben keine konkreten Zahlen zum 2020er Rosenmontagszug veröffentlicht. Hier lohnt sich deshalb ein Blick auf die Statistik des vergangenen Jahres. Danach ist der närrische Umzug auch in Mainz etwa sieben Kilometer lang. Insgesamt fahren mehr als 150 Motivwagen, Komitee-Wagen und Bagagewagen mit. Insgesamt zählte der letzte Rosenmontagszug in Mainz knapp 8700 Teilnehmer. Davon gehörten rund 2000 Teilnehmer zu den hundert Musikgruppen. Der Zug startet in Mainz traditionell um 11:11 Uhr an der Kreuzung Josefsstraße/Boppstraße. Auch in Mainz gilt am Rosenmontag für die Innenstadt ein LKW-Fahrverbot. Allerdings ist es hier mit einem Geltungsbereich für alle Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen wesentlich weiter gefasst als in Köln, wo die Grenze bei einem Gewicht von 7,5 Tonnen liegt.

Wie ist die Lage in den nächsten Tagen in Düsseldorf?

In Düsseldorf gibt es die ersten Verkehrsbehinderungen im Zusammenhang mit dem Rosenmontag 2020 bereits ab Donnerstagvormittag. Betroffen davon sind beispielsweise der Marktplatz am Rathaus und der Carlsplatz. Am 22. Februar 2020 gibt es in der Innenstadt von Düsseldorf den Kinder- und Jugendumzug. Er startet am Samstag um 14:00 Uhr. Das Highlight am Sonntag ist der Straßenkarneval auf der Königsallee. Am 24. Februar 2020 um 14:00 Uhr startet der eigentliche Rosenmontagszug in Düsseldorf an der Corneliusstraße. Nach dem Aufstellplan dürfen sich die Zuschauer auf mehr als 80 Mottowagen und Festwagen freuen. Neben den Einschränkungen für den LKW- und PKW-Verkehr sind auch Änderungen beim ÖPNV zu beachten. Betroffen davon sind die U-Bahn-Linie U72, sieben Straßenbahnlinien (701 sowie 704 bis 709) und die Buslinien 726, 723, SB 50, SB 780, SB 782 und SB 785.

Quelle: Stadtverwaltungen 6 Karnevalsvereine Köln, Mainz und Düsseldorf