Ausflugstipp: Soul of Africa Museum in Essen

Wer in Essen unterwegs ist und sich ein besonderes Ausflugsziel suchen möchte, der kann das Soul of Africa Museum besuchen. Im Essener Süden nahe dem Folkwangmuseum gelegen, bietet es seinen Besuchern jede Menge Einblicke in die afrikanische Kunst.

In diesem Jahr feiert das 2000 eröffnete, zunächst privat geführte Museum seine Volljährigkeit, wobei die Stadt Essen die Übernahme in städtische Hände bereits zugesagt hat. Die große Besonderheit beim Soul of Africa Museum ist der Schwerpunkt, der auf Voodoo, Heilung und Ahnenkult in Westafrika liegt. Damit ist es das erste und einzige Museum in ganz Europa, das sich mit dem Thema Voodoo so ausgiebig beschäftigt.

Soul of Africa Museum – einziges Voodoo Museum Europas

Das Soul of Africa Museum ist mit seinen 80 Quadratmetern Fläche, die sich auf fünf Räume verteilen, zu den eher kleineren Museen zu zählen. Dennoch bietet es beeindruckende Exponate, die unter anderem die Götterwelt der westafrikanischen Lokalreligion Vodun und der Volksmedizin zeigen. Auch werden Stücke zur Schadensmagie und der Ahnenverehrung gezeigt.

So können Besucher im Soul of Africa Museum unter anderem den Altar der Mami Wata besichtigen. Die Göttin wird häufig als Nixe dargestellt und als Wassergeist verehrt. Eine ganze Sammlung an Zauber-, Heilungs- und Schutzfetischen, den so genannten Bocios, ist ebenso zu sehen, wie ein Altar, der Zwillinge darstellt. Sie werden bei den Ewe Venavi von Geburt an als Gottheiten verehrt. Die toten Zwillinge werden als weiterlebende Menschen betrachtet und sollen sich dabei nach der Gegenwart richten. Die Statuen tragen deshalb Schuhe und Hosen. Heute werden die Statuen immer noch als Andenken an einen verstorbenen Zwilling geschnitzt.

Ein vollständig ausgerüsteter Voodoo-Altar kann im Soul of Africa Museum in Essen ebenfalls besichtigt werden. In seinem Zentrum befinden sich mehrere Flaschen, die mit Spielzeugpuppen und anderen Objekten gefüllt sind. Der Altar wurde von „Papa Joe“, einem Voodoo-/Hoodoo-Priester aus Raleigh in den USA gestiftet.

Soul of Africa Museum – Öffnungszeiten und Preise

Das Soul of Africa Museum hat von Donnerstag bis Sonntag geöffnet. Am Freitag öffnet es seine Tore von 18 bis 22 Uhr, an den anderen Tagen von 14 bis 18 Uhr. Führungen und Sondertermine sind nach vorheriger telefonischer Vereinbarung natürlich jederzeit möglich. Der Eintrittspreis liegt bei acht Euro für Erwachsene. Studenten und Schüler zahlen sechs, Kinder unter zwölf Jahren vier Euro Eintritt. Für eine Führung werden 40 Euro pauschal veranschlagt zuzüglich drei Euro pro teilnehmender Person.

Mit den Straßenbahnen 107, 101, U11 vom Hauptbahnhof bis zum Rüttenscheider Stern erreicht man das Soul of Africa Museum in Essen bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Auch die Anreise mit dem Auto ist kein Problem, da Parkplätze vor der Tür zur Verfügung stehen.

Quelle: Soul of Africa Museum