10. Mai 2019: Happy Birthday, Bob Sinclair!

Am 10. Mai 2019 darf Bob Sinclair seinen 50. Geburtstag feiern. Er wurde vor allem durch einen Song weltbekannt, der bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 eine wichtige Rolle spielte.

Der DJ und Musikproduzent Bob Sinclair erblickte das Licht der Welt mit dem bürgerlichen Namen Christophe Le Friant im französischen Bois-Colombes. Er versteckt sich außerdem hinter den Synonymen „Chris the French Kiss“ und „Mighty Bob“. Erste Kontakte zur Fußball-Weltmeisterschaft hatte er bereits im Jahr 1978, als er die französische Nationalelf mit seiner Kindermannschaft nach Argentinien begleiten durfte.

Wie kam Bob Sinclair zur Musik?

Bereits im Alter von 17 Jahren trat Christophe Le Friant als DJ in den Clubs einer Feriendorfkette auf. Im Jahr 1990 tat er sich mit Alain Ho zusammen, um das Plattenlabel Yellow Productions an den Start zu bringen. 1998 präsentierte Christophe Le Friant das Projekt Bob Sinclair. Dahinter versteckt sich zu Beginn sein Kompagnon Alain Ho. Später wurde es zum wichtigsten Künstlernamen von Le Friant. Zu den größten Erfolgen von Christophe Le Friant alias Bob Sinclair entwickelte sich die Single „Love Generation“. Der Grund war, dass der Titel zum offiziellen Song des Maskottchens der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2006 gekürt wurde. Dadurch schossen die Plattenverkäufe in die Höhe. Im Jahr 2006 durfte Bob Sinclair den Rekord für sich in Anspruch nehmen, die in Deutschland meistverkaufte Single des Jahres produziert zu haben. Die Single ist bis heute der größte Charterfolg von Bob Sinclair. Sie schaffte es in Deutschland und Österreich bis auf den Spitzenplatz. In Österreich blieb sie 39 Wochen und in den deutschen Charts hielt sich „Love Generation“ sogar 45 Wochen. In der Schweiz kam der Song bis auf den zweiten Platz und in Frankreich bis auf den 3. Platz der Charts.

Welche Alben gehen auf das Konto des Franzosen?

Das erste Studioalbum von Christophe Le Friant erschien im Jahr 1998 mit dem Titel „Paradise“. Im Jahr 2000 folgte „Champs Elysées“. Die erste Single des Franzosen kam 1999 mit dem Ttel „My Only Love“ auf den Markt. Im Jahr 2000 folge mit „I Feel for You“ die zweite Single, die ihm auch den Einstieg und die Deutschen Charts brachte. Das gelang Bob Sinclair erst wieder mit „Love Generation“. Im Jahr 2006 folgten mit „World, Hold On“ und „Rock This Party“ zwei Auskoppelungen aus dem Album „Western Dream“, die ebenfalls in den deutschen Charts beliebt waren.

Quelle: Verkaufscharts