Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Schiffstypen: Die Eckdaten der Malaccamax-Klasse

Schriftzug Statistik

Der Startschuss für den Bau der ersten Schiffstypen der Malaccamax-Klasse erfolgte im Jahr 2015. Sie gehören aktuell zu den größten Containerschiffen, die auf den Weltmeeren unterwegs sind.

Der Namensgeber für den Schiffstyp Malaccamax-Klasse ist sie Straße von Malakka. Sie verbindet mit einer Länge von 930 Kilometern die Andamensee mit dem Südchinesischen Meer und der Straße von Singapur. Sie ist stellenweise bis zu 200 Meter tief, weist aber auch seichte Stellen mit einer Tiefe von nur 25 Metern auf. Diese Wasserstraße wird täglich von bis zu 250 Frachtschiffen passiert. Die Schiffe der Malaccamax-Klasse sind an die Dimensionen der Straße von Malakka angepasst, denn sie haben bei voller Ladung einen maximalen Tiefgang von 16 Metern.

Welche Schiffe gehören zur Malaccamax-Klasse?

Eine Untergruppe dieser Schiffsklasse stellen die Vertreter des Evergreen 20.000-TEU-Typs. Die bisher elf in Dienst gestellten Containerschiffe dieses Typs werden von der in Taiwan beheimateten Reederei Evergreen Marine betrieben. Das erste Schiff war die „Ever Golden“, die Ende März 2018 ausgeliefert wurde. Noch im Jahr 2018 folgten die Schiffe mit den Namen „Ever Goods“ und „Ever Genius“ sowie „Ever Gifted“. Auch das Containerschiff „Ever Given“, das am 23. März 2021 im Sueskanal auf Grund strandete, wurde im Jahr 2018 ausgeliefert. Die Blockade des Sueskanals ist nicht die erste Havarie der „Ever Given“, sondern sie sorgte bereits im Februar 2019 durch eine Kollision im Hambuger Hafen für negative Schlagzeilen. Damals wie heute sollen starke Winde die Ursache gewesen sein.

Weitere Zahlen und Fakten rund um die Malaccamax-Schiffsklasse

Ein weiteres halbes Dutzend Schiffe der Malaccamax-Klasse trat den Dienst im Verlaufe des Jahres 2019 an. Die Containerriesen weisen eine Länge von rund 400 Metern auf und sind etwa 59 Meter breit. Sie landen mit einer Kapazität von 20.124 zuladbaren 20-Fuß-Containern auf dem zweiten Rang der weltweit größten Containerschiffe. Den ersten Platz belegen aktuell die Vertreter der MOL 20.000-TEU-Klasse, die bis zu 20.170 solcher Standardcontainer aufnehmen können. Der Evergreen 20.00-TEU-Typ als Untergruppe der Malaccamax-Klasse wird von einem Festpropeller angetrieben und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 23 Knoten. Das sind umgerechnet etwas 42 Kilometer pro Stunde. Als Antrieb kommt ein Mitsui-Dieselmotor mit einer Leistung von 59.300 Kilowatt zum Einsatz.

Quelle: ABS Group, IHS, Vessels Value, Marine Traffic