Fans trauern um den Schlagersänger Jürgen Marcus

Kurz vor seinem 70. Geburtstag verstarb der Schlagerstar Jürgen Marcus an den Folgen einer Lungenerkrankung, an welcher er bereits seit länger Zeit litt. Inzwischen wurde sein Tod offiziell von seinem langjährigen Lebensgefährten und Manager bestätigt.

Durch die Lungenkrankheit namens COPD musste Jürgen Marcus im Jahr 2012 seine musikalische Karriere beenden, weil mit dieser Erkrankung eine Einschränkung der Ausatmung verbunden ist.

Wissenswertes über den Lebensweg von Jürgen Marcus

Seine Kindheit verbrachte Jürgen Marcus in Herne, wo er auch mit dem bürgerlichen Namen Jürgen Beumer das Licht der Welt erblickte. Er erlernte das Handwerk des Betriebsschlosses, bevor er seine musikalische Karriere startete. Er war für verschiedene Bands mit Ausrichtung auf Beatmusik tätig und konnte schon einige Erfolge vorweisen, als er 1969 eine Rolle in der deutschen Version von „Hair“ angeboten bekam.

Fast zeitgleich begann die Kooperation mit Jack White, aus dessen Produktionsfirma auch zahlreiche Erfolgshits von Ireen Sheer, Paul Anka, Tony Marshall, Roberto Blanco, Roland Kaiser sowie David Hasselhoff, Laura Branigan und Tony Christie stammen. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, denn Jürgen Marcus schaffte es bereits 1970 mit dem Titel „Nur Du“ nach der Melodie von „El cóndor pasa“ in die deutschen Charts. Seine größten Erfolge feierte Jürgen Marcus mit den Singles „Ein Festival der Liebe“ und „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“, die unter die Top 3 der deutschen Singlecharts kamen.

Jürgen Marcus legte eine lange Albumpause ein

Im Jahr 1979 beendete Jürgen Marcus die Kooperation mit Jack White und arbeitete fortan mit verschiedenen Produzenten zusammen. Doch die großen Erfolge blieben aus. Deshalb gab es nach dem Album „Ich will dich so wie du bist“ (1982) eine mehr als zwei Jahrzehnte dauernde Pause bei der Produktion von Studioalben. In dieser Zeit erschienenen lediglich ein halbes Dutzend Singles. Im Jahr 2004 versuchte Jürgen Marcus ein Comeback mit dem Album „Ich glaub an die Welt“. Zwei Jahre später erschien ein Weihnachtsalbum mit dem Titel „Tausend Lichter, tausend Kerzen“. In der Zeit bis zu seinem Tod veröffentlichte der Wahlmünchener zwei weitere Alben.

Im Laufe seiner Karriere erhielt Jürgen Marcus mehrere hochrangige Auszeichnungen. Dazu gehören beispielsweise jeweils vier Goldene Löwen und Bravo Ottos. Auch eine Goldene Europa wurde dem Schlagerstar verliehen. Gelegentlich arbeitete er als Schauspieler und war beispielsweise in den Fernsehfilmen „Großes Glück zu kleinen Preisen“ (1975) und „Träume kann man nicht verbieten“ (1979) zu sehen.

Quelle: dpa, imdb