Diebe mit Appetit auf Süßes oder potentielle Attentäter?

Offenbar erfreuen sich bei Dieben nicht nur Trucks mit hochwertiger Elektronik großer Beliebtheit. Wie die Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf mitteilte, wurde in Neustadt ein Lastkraftwagen mit 20 Tonnen Schokolade entwendet. Die Tatzeit wurde vom frühen Abend des 12. August 2017 bis zum Nachmittag des 13. August 2017 eingegrenzt. Der Kühlauflieger des gestohlenen Lasters ist komplett weiß und wurde von der Firma Schmitz gebaut. Um die Suche zu beschleunigen, veröffentlichte die Polizeidirektion Marbug-Biedenkopf das Kennzeichen. Es lautet HEF-AA687.

Auch ein zweiter Lastkraftwagen wurde entwendet

Zeitgleich wurde in Niederweimar ein weiterer Sattelzug gestohlen. Dabei handelt es sich um eine ebenfalls weiße Zugmaschine des Typs TE105 XF vom Hersteller DAF mit dem amtlichen Kennzeichen KS-K5367. Der Auflieger dieses Trucks ist gelb, stammt vom Hersteller Knapen und trägt das amtliche Kennzeichen WA-TT7788. Hier ist auffällig, dass der Auflieger des Sattelzugs leer war. Das heißt, den Dieben kann es in diesem Fall nicht um die Ladung gegangen sein. Beim parallel gestohlenen Truck mit der Schokolade wäre das möglich, denn der Wert der süßen Ladung wird mit 50.000 bis 70.000 Euro angegeben.

Vorsicht beim Sichten der Trucks und sofort Polizei informieren!

Das Polizeipräsidium Mittelhessen warnt in der Pressemeldung davor, selbst etwas zu unternehmen, wenn einer der beiden entwendeten Trucks gesichtet wird. Zeugen, welche die Trucks entdecken, sollten diese nur beobachten und unverzüglich die Polizei informieren. In der offiziellen Mitteilung wird explizit angegeben, dass die Information an die Ermittler auch über die Notrufnummer 110 gegeben werden kann. Momentan gibt es noch keine Erkenntnisse darüber, ob die beiden Diebstähle in Zusammenhang stehen. Auch die Motive der Täter sind unklar, das heißt, die beiden Trucks können durchaus auch gestohlen worden sein, um damit Terrorangriffe zu starten. Allein deshalb ist auch äußerste Vorsicht geboten, wenn Personen entdeckt werden, welche die Trucks besteigen oder sich anderweitig an den Lastkraftwagen zu schaffen machen.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen