Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Beim Abnehmen bloß nicht täglich wiegen

Abnehmen – gerade an den Ostertagen ist das ein Stichwort, das viele zwar nicht hören wollen, sich aber dennoch damit auseinandersetzen. Gründe für die Gewichtsreduktion gibt es viele. So sollen die Pfunde purzeln, um die Bikinifigur zu erreichen, etwas für die eigene Gesundheit zu tun und ähnliches. Wie man am besten Gewicht verliert, darüber scheiden sich die Geister nach wie vor. Während einige Experten für die sportliche Betätigung plädieren, schwören andere wieder auf spezielle Diäten. Und auch hier gibt es eine große Auswahl, von Low Fat und Low Carb über die Kohlsuppendiät bis hin zum Heilfasten.

Allen gemein ist aber ein Fakt: Man darf es nicht übertreiben mit dem Abnehmen. Denn das kann dann durch zu schnellen Gewichtsverlust oder gar Untergewicht ebenfalls zu gesundheitlichen Problemen führen. Zudem darf man sich nicht zu verbissen mit dem Thema auseinandersetzen und sollte sich auf keinen Fall täglich auf die Waage stellen.

Abnehmen: Einmal wöchentlich Wiegen reicht aus

Grund dafür: Das Gewicht schwankt von Tag zu Tag und auch zu den unterschiedlichen Tageszeiten. Die Gründe dafür sind aber nicht zwingend im fetten Essen zu sehen, sondern viel häufiger darin, dass sich Wasseransammlungen bilden oder der Darm unterschiedlich gut gefüllt ist.

Wer sich jetzt täglich auf die Waage stellt und keine rechten Fortschritte beim Abnehmen sieht, der setzt sich selbst zu stark unter Druck. Zudem kann ein erhöhtes Gewicht sogar demotivierend wirken, so dass man das Vorhaben, abzunehmen, schnell wieder aufgibt. Um dem entgegen zu wirken, raten die Verbraucherschützer der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, sich nur einmal pro Woche auf die Waage zu stellen – am besten an einem festen Tag und zu einer festen Uhrzeit. Um die Entwicklung im Blick zu behalten, können die so ermittelten Gewichtsdaten zudem in eine Tabelle eingetragen werden. Purzeln die Pfunde, gibt das oft einen kräftigen Motivationsschub.

Quelle: Heilpraxis.net