Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d485767101/htdocs/alltagsmagazin/wp-content/plugins/seo-wordpress/seo-rewritetitle-class.php on line 17
50 Jahre Woodstock – Folgt die Neuauflage? | Alltagsmagazin.de

50 Jahre Woodstock – Folgt die Neuauflage?

In diesem Jahr feiert Woodstock sein 50-jähriges Jubiläum. Da gibt es mit Sicherheit auch eine Neuauflage. Jetzt hat sich sogar einer der Original-Organisatoren des Kult-Festivals beworben.

Michael Lang hatte vor 50 Jahren das Hippie-Konzert, das in die Geschichte einging, mit organisiert. Jetzt will er in Watkins Glen im Bundesstaat New York vom 16. bis 18. August 2019 eine Neuauflage von Woodstock organisieren. Damit wäre die Neuauflage auch in der Nähe des Originals angesiedelt.

„Woodstock 50“ soll im August stattfinden

Wie aus einem Bericht der „New York Times“ hervorgeht, plant Lang ein offizielles Jubiläums-Festival unter dem Namen „Woodstock 50“. Lang erhofft sich, dass er nicht nur ein sehr großes, sondern auch generationenübergreifendes Publikum mit dem Festival anziehen kann. Gleichzeitig will er damit die Bedeutung von sozialem Engagement verdeutlichen.

Der Zeitung gegenüber erklärte er, dass er aktuell dabei sei, Künstlerinnen und Künstler für das Event zu buchen. Allerdings wollte er noch keine konkreten Namen nennen. Lang gab lediglich an, dass ihm ein Mix aus klassischen Bands, aktuellen Pop- und Rap-Stars vorschwebe.

Genau wie vor 50 Jahren soll bei dem Revival gezeltet werden. Es soll ebenfalls Diskussionsrunden, Veranstaltungen mit sozialen Partnerorganisationen sowie Filmvorführungen geben.

Woodstock-Festivals und mehr

Bereits 1973 fand auf dem Gelände in Watkins Glen ein legendäres Konzert statt. Unter dem Titel Summer Jam traten The Grateful Dad, The Band und die Allman Brothers auf. Drei Hauptbühnen sollen für das neue „Woodstock 50“ aufgebaut werden. Pro Tag erwarten die Organisatoren etwa 100.000 Besucher.

Allerdings bekommt die Woodstock-Neuauflage auch Konkurrenz. Insgesamt drei andere Festivals sind nämlich in den USA derzeit sehr erfolgreich: Coachella, Lollapalooza und Bonnaroo. Außerdem soll es direkt auf dem einstigen Festivalgelände ein weiteres Woodstock-Gedenkfestival geben. Das Kulturzentrum Bethel organisiert dieses unter dem Titel „Bethel Woods Music and Culture Festival“.

Bereits 1999 zum 30-jährigen Woodstock-Jubiläum gab es entsprechende Neuauflagen. Allerdings gerieten diese eher durch Ausschreitungen, Verletzte und Vergewaltigungen in die Schlagzeilen.