Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Deutschland: Die wenigsten Kinder in der EU

In Deutschland sind nur wenige Kinder zu Hause, das ergab ein Bericht der europäischen Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg vom gestrigen Donnerstag. Demnach liegt der Anteil der Kinder bis 14 Jahre nur bei 13,1 Prozent, gemessen an der Gesamtbevölkerungszahl. Damit hat Deutschland den geringsten Kinderanteil in der gesamten EU.

Die meisten Kinder in Irland

In Irland dagegen gab es den größten Kinderanteil. Er lag bei 22 Prozent. Auf Platz zwei folgt Frankreich mit 18,6 Prozent und Platz drei belegt Großbritannien mit 17,6 Prozent.

Welche Gründe für die regionalen Unterschiede sprechen, teilten die Statistiker bisher nicht mit. Allerdings wird in Deutschland schon seit Jahren über den Bevölkerungsrückgang, die steigende Lebenserwartung und eine bessere Familienförderung heftig diskutiert.

Insgesamt weniger Kinder in Europa

Ebenfalls ergab die Studie, dass insgesamt in der Europäischen Union weniger Nachwuchs zu verzeichnen ist. So sank der Anteil der Kinder an der Bevölkerung von 18,6 auf nun nur noch 15,6 Prozent – und das gerade einmal in einem Zeitraum von 20 Jahren. Die Statistiker haben den Rückgang in sämtlichen Staaten der EU beobachtet. Einzige Ausnahme war Dänemark.

Quelle: SZ-Online